Chrome, Firefox, Orweb, Opera

10 alternative Browser für Android

04. September 2014
Moritz Jäger ist freier Autor und Journalist in München. Ihn faszinieren besonders die Themen IT-Sicherheit, Mobile und die aufstrebende Maker-Kultur rund um 3D-Druck und selbst basteln. Wenn er nicht gerade für Computerwoche, TecChannel, Heise oder ZDNet.com schreibt, findet man ihn wahlweise versunken in den Tiefen des Internets, in einem der Biergärten seiner Heimatstadt München, mit einem guten (e-)Buch in der Hand oder auf Reisen durch die Weltgeschichte.
Android ist eine offene Plattform, das machen sich auch Browser-Hersteller zu Nutze. CIO.de zeigt Ihnen zehn praktische Alternativen zum vorinstallierten Android-Browser.
Die verschiedenen Browser in Android - auf Wunsch kann man einen Browser als neuen Standard definieren.
Die verschiedenen Browser in Android - auf Wunsch kann man einen Browser als neuen Standard definieren.

Jedes Android-Smartphone und -Tablet bringt standardmäßig einen Browser mit. Dieser ist zwar für die ersten Ausflüge ins Web durchaus brauchbar, im virtuellen Marktplatz GoogleGoogle Play tummeln sich inzwischen aber eine ganze Reihe von Alternativen. Diese bieten oft mehr Funktionen, besseren Surf-Komfort und sind oftmals deutlich schneller als der vorinstallierte Browser. Alles zu Google auf CIO.de

Die Installation der Browser ist enorm simpel: Man findet sie über den Google Play Store, wahlweise auf dem Gerät oder im Web. Jeder Browser richtet sich anschließend automatisch ein, ersetzt aber noch nicht die Standard-Applikation. Das ist zu Beginn nervig: Wird ein Link aus einem anderen Programm aufgerufen, bietet AndroidAndroid zunächst alle installierten Browser zur Auswahl. Das kann man ändern, indem man zuerst die Schaltfläche "Standardmäßig für diese Aktion verwenden" aktiviert und anschließend auf den entsprechenden Browser klickt. Dies lässt sich über die Einstellungen von Android rückgängig machen, die entsprechende Option findet sich in den Optionen der installierten Applikationen. Alles zu Android auf CIO.de