Akku-Laufzeit, Sicherheit, Kalender

10 nützliche Android-Apps

05. März 2012
Moritz Jäger ist freier Autor und Journalist in München. Ihn faszinieren besonders die Themen IT-Sicherheit, Mobile und die aufstrebende Maker-Kultur rund um 3D-Druck und selbst basteln. Wenn er nicht gerade für Computerwoche, TecChannel, Heise oder ZDNet.com schreibt, findet man ihn wahlweise versunken in den Tiefen des Internets, in einem der Biergärten seiner Heimatstadt München, mit einem guten (e-)Buch in der Hand oder auf Reisen durch die Weltgeschichte.
Android-Smartphones sind großartige Geräte, allerdings sind sie noch lange nicht ideal eingerichtet. CIO.de stellt 10 Apps vor, die neue Android-Nutzer ausprobieren sollten.
Android
Android
Foto: Google

Android ist eine wahre Erfolgsgeschichte. Laut einer aktuellen Meldung der Marktforscher von Comscore liegt das Google-Betriebssystem in Deutschland mit einem Marktanteil von 34 Prozent klar auf Platz eins. Dies ist ein deutlicher Anstieg zum Vorjahr, denn nur knapp 12 Prozent der deutschen Smartphone-Nutzer hatten im Dezember 2010 ein Android Handy.

Ähnlich wie bei Apple bringen neue SmartphonesSmartphones aber nur eine Grundausstattung an Applikationen mit, dank des inzwischen gut gefüllten Android-Marktplatzes lässt sich dieses Problem aber schnell beheben. Diese Applikationen sollten auf keinem Android-Smartphone fehlen. Alles zu Smartphones auf CIO.de

Der Android-Store enthält neben zahlreichen kostenlosen Applikationen auch kostenpflichtige Apps. GoogleGoogle wickelt die Bezahlung der Applikationen über den Dienst Google Wallet, früher Google Checkout, ab. Der Dienst unterstützt allerdings nur Kreditkarten, keine anderen Zahlungsweisen. Alles zu Google auf CIO.de