Mit Kienbaum-Gehaltsstudie

10 Skills, die Headhunter gerne sehen

15. Mai 2012
Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.

Wie wichtig ist Business-Erfahrung?

Nach Unternehmensgröße: Gehälter innerhalb der IT-Abteilung.
Nach Unternehmensgröße: Gehälter innerhalb der IT-Abteilung.
Foto: cio.de

Ein guter CIO bringt Verständnis für das Business-Umfeld mit, darin waren sich die Experten für die CIO-Karriere einig. Dieses Verständnis kann ein CIO im intensiven Dialog mit den Fachbereichen entwickeln, noch effektiver ist ein zeitweiliger Karriereschritt in eine Business-Funktion. "Wer diesen Schritt geht, hat den Business-Bezug kennengelernt und kann das dann in der IT umsetzen", sagt Sven Michaelis. Wer über einen solchen Schritt nachdenkt, dem rät Michaelis zum Wechsel in einen datenbetriebenen Fachbereich, zum Beispiel Supply Chain oder Produktionssteuerung. "An vielen CIO-Lebensläufen fehlt mir, dass die Kandidaten öfter mal etwas Neues wagen, zum Beispiel den Wechsel zwischen Business und IT", ergänzt Michaelis.