Strategien


IT-Manager wetten

2025 stellt Deutschland das Gleichgewicht zum Silicon Valley her

15. Dezember 2015
Von Frank Müthing
Frank Müthing, CIO von Hohenstein Institute, wettet, dass Deutschland in zehn Jahren das Gleich­gewicht in der Digitalen Wirtschaft mit dem Silicon Valley wieder hergestellt hat.
Frank Müthing, CIO vom Hohenstein Institute
Frank Müthing, CIO vom Hohenstein Institute

Der Druck ist immens hoch - auf unsere Wirtschaft und nicht zuletzt auch auf unsere Bundesregierung und das EU-Parlament. Sie werden eine entscheidende Rolle spielen, den Rahmen zur erfolgreichen Transformation der europäischen Wirtschaft vorzugeben.

Kommen heute doch neun von zehn "Digitalen Giganten" aus den USA und nicht aus Deutschland oder Europa. Einzig SAP spielt noch in der Liga der großen Digital Players mit. Und gerade SAP hat vor einiger Zeit Gedanken veröffentlicht, den Hauptsitz aufgrund mangelnder Innovationsgeschwindigkeit von Deutschland nach USA verlagern zu wollen.

Apple weist mit etwa 92000 Mitarbeitern einen Gewinn von 18 Milliarden Dollar, Facebook mit etwa 6500 Mitarbeitern einen Gewinn von drei Milliarden Dollar aus. Im Vergleich dazu Siemens mit 343000 Mitarbeitern und rund 6,6 Milliarden Dollar Gewinn. Was für ein Unterschied!

CIO-Jahrbuch 2016
CIO-Jahrbuch 2016
Foto: CIO.de

Weitere Wetten finden Sie im CIO-Jahrbuch 2016.

Jahrbuch 2016 - Neue Prognosen zur Zukunft der IT

IDG Business Media GmbH, 245 Seiten, 39,90 Euro

PDF-Download 34,99 Euro

zum CIO-Shop

Natürlich kann man Deutschland nicht direkt mit dem Silicon Valley gleichsetzen. Ein sinnvoller Vergleich lässt sich aber durchaus herstellen - über das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf kann man die Innovationsstärke der beiden Vergleichspartner ablesen.

Betrachtet man das BIP der USA im Vergleich mit Deutschland und der Euro-Zone rückwirkend von 2004 bis 2014, so zeigt sich folgendes Bild: Die USA haben von etwa zwölf Billionen USD auf 17 Billionen USD mehr als 41 Prozent zugelegt. Deutschland und auch die Euro-Zone insgesamt hat in den vergangenen zehn Jahren nur um etwa 30 Prozent zugenommen.

Die USA profitieren deutlich von Firmen, die im Silicon Valley entstanden sind. Unter den 20 wertvollsten Unternehmen der USA finden sich bereits sechs solche Konzerne (Beispiel Apple: Steigerung des Unternehmenswerts 2004 von 25 Milliarden USD zu 2014 auf 478 Milliarden USD). In der deutschen beziehungsweise auch der Euro-Zonenliste findet man nur SAP.

Wenn ich meine Wette also gewinnen möchte, so muss das BIP pro Kopf in Deutschland im Verhältnis zum BIP pro Kopf Kaliforniens überproportional steigen. (34 219 Euro in Deutschland zu 53 497 USD - jeweils 2013). Mathematisch ausgedrückt, betrug das Verhältnis im Jahr 2013 also 1,56. Fällt der Quotient in zehn Jahren zugunsten von Deutschland, bedeutet das den Gewinn meiner Wette.

Zur Startseite