Maschinenbau zahlt am besten

41.000 Euro für IT-Einsteiger

29. August 2012
Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
IT-Abteilungen zahlen Berufseinsteigern mit Hochschulabschluss rund 41.000 Euro Gehalt. Das hat eine Auswertung von Personalvermittler Alma Mater ergeben.

Kein Grund für Zukunftssorgen: "Die Verdienstaussichten von Hochschulabsolventen sind auch 2012 sehr attraktiv. Bachelor, Master, Diplom - fachlich passende Nachwuchskräfte können über alle Abschlussgrade sehr interessante Einstiegsgehälter erzielen", sagt Jürgen Bühler. Er ist Geschäftsführer bei Alma Mater.

Was IT-Einsteiger typischerweise verdienen laut den Zahlen von Alma Mater.
Was IT-Einsteiger typischerweise verdienen laut den Zahlen von Alma Mater.
Foto: Alma Mater

Das Stuttgarter Unternehmen wertete für seine "Gehaltsstudie 2012" rund 6.300 Gehaltsangaben von etwa 1.000 Arbeitgebern aus. Alma Mater arbeitet als Personalvermittler und Berater für den akademischen Nachwuchs.

Master-Absolvent bekommt etwas mehr Geld als IT-ler mit Diplom

Die Studienautoren schlüsseln die Angaben nach Branchen auf. Bühlers "sehr interessante Einstiegsgehälter" zahlen sich für junge Informatiker aus wie folgt: Das arithmetische Mittel für IT-ler mit Bachelor liegt bei 39.759 Euro pro Jahr. Wer einen Master mitbringt, verdient typischerweise 41.922 Euro und ein diplomierter IT-ler kommt auf 41.368 Euro. Diese Angaben schließen Prämien und finanzielle Nebenleistungen mit ein.

Der Blick auf die Zahlen zeigt, dass die Vergütung je nach Abschlussart nicht stark voneinander abweicht. Alma Mater kommentiert: "Bachelor und Master werden inzwischen als Abschluss anerkannt."

Zur Startseite