iPhone


Verschlüsselung und Spracherkennung

5 clevere Apps fürs iPhone

06. Oktober 2011
Moritz Jäger ist freier Autor und Journalist in München. Ihn faszinieren besonders die Themen IT-Sicherheit, Mobile und die aufstrebende Maker-Kultur rund um 3D-Druck und selbst basteln. Wenn er nicht gerade für Computerwoche, TecChannel, Heise oder ZDNet.com schreibt, findet man ihn wahlweise versunken in den Tiefen des Internets, in einem der Biergärten seiner Heimatstadt München, mit einem guten (e-)Buch in der Hand oder auf Reisen durch die Weltgeschichte.
Aus der riesigen Zahl von Mini-Programmen für das Smartphone von Apple stellen wir fünf vor, die das Leben erleichtern und den Schutz von Dokumenten verbessern.
Das iPhone wird erst mit Apps so richtig vollständig.
Das iPhone wird erst mit Apps so richtig vollständig.
Foto: Apple

Ohne Apps macht das iPhoneiPhone kaum Spaß. Die gute Nachricht ist, dass sich im AppStore eine riesige Auswahl an Anwendungen findet. Die Schlechte: Die riesige Anzahl erschlägt einen zu Beginn. Mit unseren App-Empfehlungen haben Sie den perfekten Startpunkt auf der Suche nach den passenden Anwendungen. Alles zu iPhone auf CIO.de

Stocard

Egal ob Modehaus, Möbelladen oder Tankstelle, nahezu überall erhält man eine Kundenkarte angeboten. Mit der zunehmenden Anzahl an Karten wird es auch schwerer, die jeweils passende zu finden. Die App Stocard kann alle diese Informationen im iPhone speichern und den passenden Barcode anzeigen, der wiederum von den Scannern der Verkaufsstellen eingelesen werden kann.

Stocard vereinfacht die Verwaltung von Kundenkarten.
Stocard vereinfacht die Verwaltung von Kundenkarten.
Foto: Stocard

Wahlweise kann Stocard die Kamera des iPhones nutzen, um den Barcode der Kundenkarte auszulesen und zu speichern. Schlägt der Scan fehl, kann man die Kundennummer auch von Hand eingeben, die App erzeugt anschließend den passenden Barcode.

Die Anwendung ist kostenlos.