Blackberry


Windows Phone 8.1

6 Tipps für eine längere Akkulaufzeit

12.09.2014
Windows Phone Smartphones verfügen über eine erfreulich lange Akkulaufzeit. Mit unseren Tipps halten die Geräte noch länger durch.
Mit einigen Tricks lässt sich bei Windows Phone die Akkulaufzeit deutlich verlängern.
Mit einigen Tricks lässt sich bei Windows Phone die Akkulaufzeit deutlich verlängern.
Foto: Microsoft

Windows Phone 8 hat sich inzwischen zu einem ziemlich guten Betriebssystem gemausert. Nicht nur die Business-Funktionen wurden mit dem letzten Update erweitert, das komplette System fühlt sich angenehm schneller und flüssiger an. Dennoch kann man mit einigen Tricks mehr aus den SmartphonesSmartphones herausholen und vor allem die Akkulaufzeit deutlich zum Positiven verändern. Wie immer bei diesen Tricks geht es darum, unnötige Funktionen abzuschalten. In Windows Phone 8.1 geht das am schnellsten über die Schnellstartleiste. Diese erscheint, wenn man auf dem entsperrten Gerät vom oberen Rand nach unten wischt. Die vier angezeigten Icons lassen sich unter Einstellungen - Benachrichtigungen individuell belegen. Alles zu Smartphones auf CIO.de

Stromsparmodus aktivieren

Windows Phone 8.1 bringt einen dedizierten Stromsparmodus mit, zu finden unter Einstellungen - Stromsparmodus. Dieser zeigt zunächst an, wie voll der Akku ist und wie lange die Batterie wahrscheinlich noch hält. Der Stromsparmodus kann hier aktiviert werden, wahlweise automatisch bei niedrigem Akkustand, sofort bis zum nächsten Ladevorgang oder immer.

Helligkeit regeln

Große, helle Bildschirme brauchen viel Strom. Die Größe können Sie (noch) nicht dynamisch regeln, aber die Helligkeit. Um Energie zu sparen, sollten Sie die Helligkeit stets möglichst niedrig halten. Das geht entweder über die Einstellungen von Windows Phone 8.1 oder indem Sie vom oberen Bildschirmrand nach unten wischen und auf die Helligkeit über die Schnelleinstellungen zugreifen.

Netzwerkverbindungen gezielt abschalten

Funkverbindungen sind ebenfalls wahre Stromfresser - und aktuelle Geräte haben neben 3G/4G-Modulen auch Bluetooth, WLANWLAN und Near Field Communication an Bord. Unser Tipp: Schalten Sie alles ab, was Sie nicht benötigen. Sie verbrauchen nicht nur weniger Storm, sie verringern auch ihre Angriffsfläche für mögliche Attacken. Diese Einstellungen eigenen sich übrigens perfekt für die Schnellwahlleiste. Alles zu WLAN auf CIO.de

Pull statt Push

E-Mail-Push ist enorm bequem, kostet aber Strom. Vor allem wer mehrere Konten auf dem Gerät hinterlegt hat, der kann die weniger wichtigen Accounts von Push auf Pull umstellen. In Einstellungen - E-Mail-Konten + andere können Sie genau definieren, wann welche Nachrichten abgeholt werden.

Apps manuell beenden

Eigentlich sollten Applikationen im Hintergrund kaum noch Strom benötigen. Wenn es aber auf jede Minute ankommt, sollten Sie nicht mehr genutzte Anwendungen per Hand beenden. Dazu drücken Sie lange auf den Zurück-Pfeil am unteren Ende der Anzeige. Windows Phone 8.1 sollte Ihnen nun alle offenen Anwendungen zeigen - ein Klick auf das X am oberen Ende jeder Karte schließt die jeweilige Applikation.

System aktuell halten

Updates für das Betriebssystem und die installierten Anwendungen bringen nicht nur neue Funktionen, sie schließen meist zudem Sicherheitslücken und optimieren das komplette System. Entsprechend sollten Sie Updates schnellstmöglich einspielen, sobald sie verfügbar sind.

Links zum Artikel

Themen: Smartphones und WLAN

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus