Captain Instinct und Co.

7 IT-Superhelden und ihre fatalen Fehler

23.08.2016
Von Dan Tynan
Manche haben den perfekten IT-Riecher, andere lösen komplizierte Probleme unter Druck: Superhelden können IT-Projekte retten, verursachen aber auch Risiken.
IT-Superhelden sind keine Witzfiguren. Sie haben Fähigkeiten, die nicht hoch genug zu schätzen sind - aber jede hat auch seine dunkle Seite.
IT-Superhelden sind keine Witzfiguren. Sie haben Fähigkeiten, die nicht hoch genug zu schätzen sind - aber jede hat auch seine dunkle Seite.
Foto: jokatoons - Fotolia.com

IT-Superhelden können nicht fliegen - zumindest nicht ohne Flugzeug. Sie haben keinen Röntgenblick und tragen keinen Superman-Umhang. Doch die Computerfreaks, die Tag für Tag in Unternehmen rund um die Welt unterwegs sind, haben andere außergewöhnliche Kräfte. Einige haben einen Instinkt dafür, Lösungen für Probleme zu zaubern. Andere beheben in aller Schnelle Fehler und arbeiten am besten unter Druck oder wenn schon alles verloren scheint.

Ohne mindestens einen Typen von Superhelden kommen die meisten IT-Organisationen nicht aus. Doch Vorsicht: Alle Helden haben fatale Fehler, und manchmal ist ein Held nicht, was er zu sein scheint. Zu sehr auf Heldentaten von ITlern zu bauen, kann nach hinten losgehen.

Wir stellen sieben IT-Superhelden vor, von denen jeder auch ein getarnter Superschurke sein könnte. Sie brauchen keinen Fledermaus-Detektor, um sie zu finden - suchen Sie einfach in Ihrer IT-Abteilung.

1. Captain Instinct

Superkraft: IT-Intuition wie von einer anderen Welt

Technische Abschlüsse von den besten Universitäten und hochspezielle Weiterbildungszertifikate sind ja schön und gut, aber wer ein IT-Superheld sein will, muss manchmal einfach auf seinen Bauch hören.

Zur Startseite