Healthcare IT


Mobile Geräte, Apps und Cloud Computing

8 IT-Trends für 2013

05. Dezember 2012
Von Hartmut  Wiehr
Speziell für die Healthcare-IT zeigen Themen der Messe Medica und eine Accenture-Studie, welche Entwicklungen zu erwarten sind - für Ärzte wie für Patienten.
Life Sciences, Pharma-Forschung und Healthcare-IT: Wohin geht die Zukunft?
Life Sciences, Pharma-Forschung und Healthcare-IT: Wohin geht die Zukunft?
Foto: Accenture

Das Spektrum an IT-basierten Lösungen für das Gesundheitswesen ist breit: Es reicht von spezieller Software für "Life Sciences“ (Biotechnologie, Pharmaindustrie), Servern, StorageStorage, Netzwerken bis hin zu ERP-Programmen, KIS & PACS, Medizintechnik oder in steigendem Maße zu mobilen Geräten und Apps. Dabei hapert es wegen begrenzter Budgets und des Kostendrucks oft an den einfachsten Dingen. Zudem sind die Healthcare-IT-Abteilungen traditionell unterbesetzt. Alles zu Storage auf CIO.de

Auf der Medica, einer der weltweit größten Messen für das Gesundheitswesen, die Mitte November wieder in Düsseldorf stattfand, zeichneten sich vor allem zwei Trends ab: die medizinische Cloud und der Einsatz mobiler Geräte. Zeitgleich mit der Medica erschien eine Studie des Consulting-Unternehmens Accenture mit dem Titel "Technology Vision 2012: What it means for Life Sciences“.

Die allgemeine Trend-Aussage von Accenture geht dahin, dass sich Unternehmen mit gut aufgestellter IT-Ausrüstung gegenüber Konkurrenten auf dem Markt eher durchsetzen als solche, die hinter der technologischen Entwicklung zurückbleiben.

Aus den Medica-Schwerpunkten und der Accenture-Studie lassen sich acht Trends für die Healthcare-IT ableiten.

1. Die medizinische Cloud

Die Cloud im Gesundheitswesen kommt. Um die Vernetzung von Krankenhäusern und niedergelassenen Ärzten zu unterstützen, haben IBM und "Healthcare ITHealthcare IT Solutions“, die IT-Tochter des Universitätsklinikums Aachen, im Hochsicherheits-Rechenzentrum des Klinikums eine private Cloud implementiert. Auf der Medica war dies eines von mehreren vorgestellten Cloud-Angeboten. Es dient laut IBM dem Austausch von Gesundheitsinformationen auf der Basis medizinischer Fallakten. Alles zu Healthcare IT auf CIO.de