Microsoft bietet Betriebssystem 2,5 Millionen mal an

Ab heute Abend Download von Windows 7 Beta

09. Januar 2009
Von Nicolas Zeitler
Ab heute bietet Microsoft die Beta-Version seines neues Betriebssystems Windows 7 zum Download an. Weltweit wird das Programm zur selben Zeit verfügbar sein, nach unserer Zeit um 21 Uhr.
Ab heute verfügbar: Windows 7 Beta.
Ab heute verfügbar: Windows 7 Beta.
Foto: Microsoft

Für Windows-Fans wird der heutige Freitag spannend. Jedermann kann ab heute die Beta-Version des neuen Betriebssystems herunterladen. Wie der Presseservice von MicrosoftMicrosoft in den USA mitteilte, ist Windows 7 Beta ab zwölf Uhr Pacific Standard Time verfügbar, das entspricht 21 Uhr unserer Zeit. Die Zahl der möglichen Downloads ist nach Angaben des Unternehmens auf zweieinhalb Millionen begrenzt. Kontingente für einzelne Regionen oder die verschiedenen Sprach-Versionen des Betriebssystems gibt es nicht, wie Microsoft auf Anfrage von CIO.de bekanntgab. Abonnenten des Entwickler-Netzwerks MSDN sowie von Technet und Techbeta konnten die Beta-Version bereits seit 7. Januar herunterladen. Alles zu Microsoft auf CIO.de

In den Sprachen Deutsch, Englisch, Arabisch und Japanisch wird Windows 7 Beta jeweils in 32-Bit- und 64-Bit-Version verfügbar sein, in Hindi nur in der 32-Bit-Fassung. Die Zeit fürs Herunterladen sollte sich nur nehmen, wer einen DVD-Brenner hat. Denn die Beta-Version wird als ISO-Image bereitgehalten, das der Nutzer nach dem Speichern brennen muss, um das System dann von der DVD aus zu installieren.

Im Windows-Blog weisen die Entwickler darauf hin, dass die Beta-Version nur bis ersten August lauffähig sein wird. Sie betonen auch, dass die Version noch Fehler enthalten könnte, die zu Datenverlusten führen könnten. Nutzer sollten Vorkehrungen treffen, bevor sie das neue System laufen lassen.

Tester von unserer Schwesterpublikation PC-Welt äußern sich erfreut über das neue Betriebssystem. Die Beta-Version mit der Build-Nummer 7000 lasse sich zum einen sehr schnell installieren. Nach knapp 20 Minuten sei Windows 7 auf einem Testrechner einsatzfähig gewesen. Das Betriebssystem benötige nur acht Gigabyte Speicherplatz.