IT-Leck

AfD in Sachsen wird Opfer von Hacker-Angriff

01. September 2014
Nach ihrem Erfolg bei der Landtagswahl in Sachsen ist die Alternative für Deutschland (AfD) Opfer eines Hacker-Angriffs geworden.

Ein Sprecher der Partei bestätigte am Montag einen entsprechenden Bericht von "Spiegel Online". Er sagte: "Wir sind gerade dabei, diese IT-Lücke zu schließen." Wer hinter dem Angriff stecke und was damit bezweckt werden solle, wisse er nicht.

Hacker hatten zuvor sämtliche Daten der Mitglieder der rechtskonservativen Partei in Sachsen online gestellt, darunter auch Anschriften und Telefonnummern. Die AfD hatte bei der Landtagswahl am Sonntag 9,7 Prozent der Stimmen erhalten. Damit ziehen die Euroskeptiker erstmals in ein Landesparlament ein. (dpa/rs)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus