Abbau von Doppelstrukturen

Airbus plant neues Sparprogramm

19. September 2016
Der europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus steht einem Pressebericht zufolge vor einem neuen Sparprogramm.
Kein Überflieger: Das Geschäft mit dem Airbus A380 läuft nicht zufriedenstellend.
Kein Überflieger: Das Geschäft mit dem Airbus A380 läuft nicht zufriedenstellend.
Foto: Lufthansa

Vorstandschef Tom Enders wolle sich etwa in der Flugzeugsparte Doppelfunktionen vornehmen, berichtete die "Financial Times" (Montag) unter Berufung auf Konzernmanager. Das könne auch zu Stellenstreichungen führen. Enders wolle die Pläne vermutlich im nächsten Monat vorlegen, endgültig festgezurrt seien sie noch nicht. Gespräche mit Gewerkschaften sollten in naher Zukunft beginnen. Bei AirbusAirbus war am Morgen zunächst niemand für eine Reaktion erreichbar. Top-500-Firmenprofil für Airbus

Airbus steht nach dem Triebwerks-Desaster beim Militärtransporter A400M und Produktionsproblemen beim neuen Langstreckenjet A350 unter Druck. Das hatte zur Jahresmitte zu einer Sonderbelastung von 1,4 Milliarden Euro geführt. Hinzu kommt die schleppende Nachfrage beim Super-Airbus A380, bei dem neue Verluste drohen. (dpa/rs)

Links zum Artikel

Top500-Firmenprofil: Airbus

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus