Agis und Dregis

Allianz fusioniert IT-Töchter

07. Juli 2003

Knapp zwei Jahre nach der Übernahme der Dresdner Bank durch die Allianz sind nun auch die IT-Töchter der Unternehmen miteinander verschmolzen. Die 2500 Mitarbeiter stehen jetzt bei Allianz Dresdner Informationssysteme unter Vertrag, wo die Geschäfte von Agis Allianz Gesellschaft für Informatik Service und der Dregis Dresdner Global IT-Services Gesellschaft fortgesetzt werden. Fusionsgrund seien Einsparungen durch die Zusammenlegung von Rechenzentren, Netzwerken und Telekommunikationseinrichtungen in Höhe von 400 Millionen Euro bis 2006, so der Vorsitzende der Geschäftsführung der neuen IT-Gesellschaft, Kurt Servatius.

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite