Datensicherung

Am Ende steht die kontrollierte Löschung

04. August 2008
Von Ulrike Riess
Digitale Informationen sind oft ein wichtiger Teil des Firmenkapitals. Ihr Verlust bedeutet finanzieller Schaden.

IT-Abteilungen in Unternehmen sind oft das Herzstück eines Unternehmens, nicht zuletzt, weil eines der wichtigsten Firmengüter hier gesichert werden kann - digitale Informationen. Um hier optimalen Schutz und Sicherheit der Daten zu erreichen, kann der IT-Verantwortliche aus zahlreichen Technologien und Strategien wählen, die seine Geschäftsumgebung stets produktiv halten.

Datensicherung geht über die bloße Ablage von Dateien und anderen digitalen Inhalten hinaus. Der lokale Festplattenplatz eignet sich schon lange nicht mehr dafür, Daten sicher zu verwahren. Zum einen müssen Informationen bei Systemausfall oder bei Datenverlust wiederherstellbar sein. Zum anderen verlangen Unternehmen, dass gespeicherte Informationen ohne Sicherheitsverlust mehreren Nutzern zeitgleich zur Verfügung stehen. Datensicherung steht daher im Zentrum jeder IT-Strategie. Die Umsetzung ist je nach angewandter Methode firmenindividuell. Der Artikel beleuchtet verschiedene Backup-Varianten, listet die wesentlichen Backup-Medien auf, schildert gängige Backup-Konfigurationen, beschreibt das Recovery und erläutert den Unterschied zwischen Backup und Archivierung.