Online-Händler

Amazon plant bis zu 10.000 Arbeitsplätze in Tschechien

22. Oktober 2013
Amazon will in Tschechien innerhalb von drei Jahren bis zu 10.000 neue Arbeitsplätze schaffen. Das berichtete die Nachrichtenagentur CTK am Dienstag unter Berufung auf das Unternehmen.

Zwei neue Verteilzentren sollen demnach in der Nähe des Prager Flughafens sowie bei der zweitgrößten Stadt Brünn (Brno) eröffnet werden. Nach den Plänen werden dort im Endausbau 4.000 feste Mitarbeiter und bis zu 6.000 Saisonarbeitskräfte beschäftigt.

Amazon reagiere damit auf die wachsende Nachfrage in Europa, teilte das US-Unternehmen mit. Die Suche nach Mitarbeitern für die neuen Logistikzentren beginne ab sofort. Die Zentren haben jeweils eine Fläche von rund 95.000 Quadratmetern - das entspricht in etwa 13 Fußballfeldern.

Erst Anfang Oktober hatte AmazonAmazon den Aufbau von drei neuen Standorten in Polen angekündigt. In Deutschland streiten Amazon und die Gewerkschaft Verdi über die Arbeitsbedingungen in Logistikzentren des Internet-Versandhauses. Alles zu Amazon auf CIO.de

"Für die Ansiedlung der neuen Zentren in Prag und Brünn hat der Zugang zu qualifizierten Mitarbeitern und die Lage der Tschechischen Republik im Herzen Europas gesprochen", teilte Amazon mit. Zudem seien die Schlüsselmärkte des Unternehmens gut erreichbar. (dpa/rs)

Links zum Artikel

Thema: Amazon

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite