Tablets zu Kampfpreisen

Amazon schiebt 4 neue Kindle Fire nach

Dirscherl ist Redakteur der IDG-Medienmarke PC-WELT.
Amazon will im Laufe des Jahres 2012 zwei bis vier neue Tablet-PCs auf den Markt bringen. Das Top-Modell soll ein 10,1-Zoll-Tablet sein.

Bereits vor einigen Tagen berichtete das taiwanische IT-Nachrichtenmagazin Digitimes, dass AmazonAmazon zwei neue Kindle Fire vorstellen werde: Ein 7-Zoll- und ein 10-Zoll-Modell. Nun legen die Taiwanesen nach: Zwei Tablet-PCs mit Android-Betriebssystem sollen es mindestens sein, durchaus denkbar sei es aber, dass Amazon sogar bis zu vier Android-Tablet-PCs in den HandelHandel bringen werde. Alles zu Amazon auf CIO.de Top-Firmen der Branche Handel

Amazon plant, noch im Laufe des Jahres 2012 zwei bis vier neue Tablet-PCs auf den Markt zu bringen.
Amazon plant, noch im Laufe des Jahres 2012 zwei bis vier neue Tablet-PCs auf den Markt zu bringen.
Foto: Amazon

Die Auslieferung eines 10,1-Zoll-Modells soll im Juli 2012 beginnen. Den dafür erforderlichen Touchscreen soll das Unternehmen HannsTouch liefern. HannsTouch wäre ein neuer Touchscreen-Lieferant für Amazon und würde die beiden bereits vorhandenen Lieferanten Wintek und TPK Holding ergänzen.

Der 10,1-Zoll Kindle Fire soll zu Preisen von 249 bis 299 US-Dollar in den Handel kommen (rund 187 bis 224 Euro). Amazon bliebe demnach also bei seiner Kampfpreispolitik für den Amazon Kindle. Aufgrund des günstigen Preises hat Amazon mit dem Kindle Fire einen großen Marktanteil erobert.

Ob das ebenfalls viel diskutierte 8,9-Zoll-Tablet tatsächlich in den Handel kommt, erscheint derzeit noch völlig offen. Amazon habe das 8,9-Zoll-Modell bis dato nicht bestätigt. Offensichtlich spielen hier Bedenken über einen tragfähigen beziehungsweise machbaren Preis eine Rolle.

Ende des zweiten Quartals 2012 bringt Amazon zudem ein 7-Zoll-Modell des Kindle Fire auf den Markt. Zu Preisen von 199 Dollar (149 Euro). Daneben wird noch darüber spekuliert, ob Amazon ein weiteres 7-Zoll-Tablet vorstellen könnte. Zu einem Hammerpreis von 169 Dollar (126 Euro). Dabei soll es sich dann um ein Einsteigermodell handeln. Allerdings scheinen die Hardware-Produzenten bei diesem Einsteigermodell nur zögerlich Angebote abgeben zu wollen – der geringen Gewinnmargen wegen.

Für 2012 rechnen Marktbeobachter mit bis zu 20 Millionen verkauften Kindle Fire. 2011 verkaufte Amazon 5 bis 6 Millionen Exemplare des Kindle Fire. (PC-Welt)