Immobilie in Detroit

Amerikaner will Haus gegen iPhone 6 tauschen

08. Oktober 2014
Um an ein brandneues iPhone 6 oder iPad zu kommen, hat ein Unbekannter sein Haus in der US-Pleitestadt Detroit zum Tausch angeboten.

Das als "Investor Special" beschriebene Angebot auf dem Immobilienportal Zillow zeigt ein zweistöckiges Backsteingebäude mit drei Schlafzimmern und anderthalb Bädern auf 220 Quadratmetern, außerdem einen Keller und eine Garage mit zwei Parkplätzen.

Zu sehen sind allerdings auch die fehlende Haustür, zerbrochene Scheiben und kaputte Fensterläden. Den Kaufpreis hatte der Eigentümer bereits von 5000 auf 3000 Dollar gesenkt; nun bot er den Tausch für das Apple-Smartphone oder ein iPadiPad mit 32 Gigabyte Kapazität. Alles zu iPad auf CIO.de

"Es ist eine echte Anzeige", sagte Immobilienmakler Larry Else dem Lokalsender Fox 2. Der Kunde sei aus Übersee und wolle das Haus tatächlich gegen ein iPhoneiPhone 6 tauschen. "Es klingt, als wolle er die Premium-Version, aber er ist sicher bereit zu verhandeln." Alles zu iPhone auf CIO.de

Der Häusermarkt der einstigen Autohauptstadt erholt sich von seinem jahrelangen Siechtum nur langsam. Häuser verfielen, ganze Straßenzüge verödeten und der städtische Schuldenberg stieg auf 18 Milliarden Dollar. Die Stadt bemüht sich derzeit, ihre FinanzenFinanzen in einem Insolvenzverfahren neu zu ordnen und marode Stadtteile aufzuhübschen. (dpa/rs) Top-Firmen der Branche Finanzen

Links zum Artikel

Branche: Finanzen

Themen: iPad und iPhone

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite