Barry Schwartz

Anleitung zur Unzufriedenheit

10. Januar 2005
Kennen Sie das? Sie wollen ein neues Content-Management-System einsetzen. Doch die Menge an Angeboten lässt Sie schier verzweifeln. Und dann ist die Entscheidung, die Sie treffen, doch die falsche. Kein Wunder, schreibt der Psychologe Barry Schwartz in seiner Anleitung zum Unglücklichsein: Zwar sei eine gewisse Auswahlmöglichkeit gut, doch zu viele Angebote würden uns nur unnötig Zeit und Energie stehlen - im Extremfall sogar Ängste bis hin zu einer klinischen Depression auslösen. Der Autor greift Beispiele aus dem Alltag auf, doch lassen sie sich leicht auf das Berufsleben übertragen. Ein paar seiner Tipps: Schränken Sie Ihre Wahlfreiheit wieder ein, gut genug ist besser als das Beste, und schrauben Sie Ihre Erwartungen nach Entscheidungen herunter. Ein guter Ratgeber.

Kennen Sie das? Sie wollen ein neues Content-Management-System einsetzen. Doch die Menge an Angeboten lässt Sie schier verzweifeln. Und dann ist die Entscheidung, die Sie treffen, doch die falsche. Kein Wunder, schreibt der Psychologe Barry Schwartz in seiner Anleitung zum Unglücklichsein: Zwar sei eine gewisse Auswahlmöglichkeit gut, doch zu viele Angebote würden uns nur unnötig Zeit und Energie stehlen - im Extremfall sogar Ängste bis hin zu einer klinischen Depression auslösen. Der Autor greift Beispiele aus dem Alltag auf, doch lassen sie sich leicht auf das Berufsleben übertragen. Ein paar seiner Tipps: Schränken Sie Ihre Wahlfreiheit wieder ein, gut genug ist besser als das Beste, und schrauben Sie Ihre Erwartungen nach Entscheidungen herunter. Ein guter Ratgeber.

Econ-Verlag, Berlin 2004, 285 Seiten; 22 Euro
Econ-Verlag, Berlin 2004, 285 Seiten; 22 Euro

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite