Nach Diversity-Kritik

Apple bringt zwei Frauen auf die WWDC-Bühne

09. Juni 2015
Nach Kritik, dass bei Apples Entwicklerkonferenzen stets Männer die Neuheiten präsentieren, hat der Konzern nachgebessert.
Jennifer Bailey durfte Neuigkeiten zu Apple Pay präsentieren...
Jennifer Bailey durfte Neuigkeiten zu Apple Pay präsentieren...
Foto: Apple

Bei der diesjährigen Auflage am Montag kamen auch zwei Frauen auf die Bühne. Der Start des Bezahldienstes AppleApple Pay in Großbritannien wurde von der zuständigen Managerin Jennifer Bailey angekündigt und die neue "News"-App stellte Marketing-Managerin Susan Prescott vor. Bei Googles Konkurrenzveranstaltung GoogleGoogle I/O treten regelmäßig Frauen auf. Alles zu Apple auf CIO.de Alles zu Google auf CIO.de

...und Susan Prescott die neue Nachrichten-App 'News'.
...und Susan Prescott die neue Nachrichten-App 'News'.
Foto: Apple

Konzernchef Tim Cook sagte zuvor dem Blog "Mashable", Apple wolle sich ernsthaft um mehr Vielfalt in der Belegschaft bemühen. "Ich denke, dass die vielfältigste Gruppe Menschen das beste Produkt entwickeln wird, ich glaube fest daran", erklärte er. Bei Apple machen Männer - ähnlich wie bei anderen Technologieunternehmen - rund 70 Prozent der Belegschaft aus. (dpa/tc)

Im Entwicklerpublikum waren jedoch nur wenige Frauen zu sehen.
Im Entwicklerpublikum waren jedoch nur wenige Frauen zu sehen.
Foto: Apple

Links zum Artikel

Themen: Apple und Google

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite