iPhone


Move to iOS

Apple erleichtert Wechsel von Android aufs iPhone

10. Juni 2015
Mit einer Daten-Migrations-App will Apple Android-Nutzern den Wechsel mit ihren persönlichen Daten und Medien auf das iPhone oder das iPad erleichtern. Die kostenfreie App Move to iOS wird vermutlich zum Release von iOS 9 verfügbar sein.
Wenn schon Android, dann wenigstens mit Stil: Apple zeigt ein HTC One M9 - allerdings ohne Logo.
Wenn schon Android, dann wenigstens mit Stil: Apple zeigt ein HTC One M9 - allerdings ohne Logo.
Foto: Apple

AppleApple will Nutzern von Android-Geräten den Wechsel auf das iPhoneiPhone oder iPadiPad erleichtern. Dazu wird der iPhone-Hersteller im GoogleGoogle Play Store und im iTunes App Store eine Daten-Migrations-App für AndroidAndroid und iOS veröffentlichen. Mit der Move to iOS genannten Anwendung sollen laut Apple Kontakte, Nachrichtenverläufe, Kamera-Fotos und -Videos, Browser-Bookmarks, E-Mail-Accounts, Kalender, Wallpaper und DRM-freie Songs und E-Books vom Android- auf das iOS-Gerät übertragen werden können. Alles zu Android auf CIO.de Alles zu Apple auf CIO.de Alles zu Google auf CIO.de Alles zu iPad auf CIO.de Alles zu iPhone auf CIO.de

Außerdem schlage Move to iOS nach dem Umstieg auf das iPhone oder iPad im iTunes App Store verfügbare iOS-Varianten der zurvor auf dem Android-Smartphone oder -Tablet genutzten kostenfreien Apps vor, heißt es in einem kurzen Beschreibungstext auf der iOS-9-Seite von Apple. Bei kostenpflichtigen Apps werden die iOS-Pendants auf die iTunes-Wunschliste eingetragen.

Daten-Migrations-Apps für den Wechsel von Android auf das iPhone gibt es schon jetzt im Google Play Store. Allerdings stammen diese nicht von Apple, sondern von Drittanbietern. Kontakte lassen sich auch alternativ über einen Google-Account auf das iPhone oder iPad übertragen, Musikdateien via iTunes.

Apple hatte gestern Abend auf der WWDC-Keynote die neue Daten-Migrations-App nicht erwähnt. Sie wird vermutlich später in diesem Jahr gleichzeitig mit der neuen Betriebssystemversion iOS 9 und eventuell auch mit einem neuen iPhone-Modell an den Start gehen. Nach Angaben von Apple-Chef Tim Cook verzeichnete Cupertino im zweiten Quartal des Finanzjahres 2015, das bis Ende März ging, eine höhere Wechselrate auf das iPhone als in vorangegangenen Quartalen. Dies dürfte auf die größeren Smartphone-Modelle iPhone 6 und iPhone 6 Plus zurückzuführen sein.

powered by AreaMobile

Links zum Artikel

Themen: Android, Apple, Google, iPad und iPhone

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite