Neues Patent

Apple verwandelt Kopfhörer in Lautsprecher

16. November 2012
Von Michael Söldner
Ein neues Patent von Apple sieht einen Kopfhörer vor, der sich abgesetzt in einen Lautsprecher verwandelt.

Apple wurde in den USA ein Patent gewährt, das einen Kopfhörer vorsieht, der gleichzeitig auch als mobiler Lautsprecher verwendet werden kann. Das Unternehmen bezeichnet dieses System als „Dual-Mode Headphone“ und richtet sich damit wohl eher an die jüngeren Nutzer.

Das Dual-Mode Headphone ist noch Zukunftsmusik. Aktuell bietet Apple Ohrhörer (Earpods) an. Sie liegen dem iPhone 5 bei, inklusive hübscher Plastikverpackung. Sie klingen deutlich besser als die Vorgänger und tragen sich komfortabel.
Das Dual-Mode Headphone ist noch Zukunftsmusik. Aktuell bietet Apple Ohrhörer (Earpods) an. Sie liegen dem iPhone 5 bei, inklusive hübscher Plastikverpackung. Sie klingen deutlich besser als die Vorgänger und tragen sich komfortabel.
Foto: Klaus Westermann

Das System verfügt über eine integrierte Technik, die erkennt, ob sich die Kopfhörer gerade in der Nähe der Ohren befinden. Andernfalls könnte die Lautstärke der Lautsprecher-Funktion im schlimmsten Fall zu Hörproblemen führen. Neben der automatischen Umschaltfunktion soll es aber auch eine Möglichkeit geben, um den Einsatz als Kopfhörer oder Lautsprecher manuell zu verändern.

Die für den Einsatz als Lautsprecher nötige Leistung soll über einen integrierten Verstärker bereitgestellt werden. In diesem Fall lässt sich der erzeugte Sound auch so von den Wänden ablenken, dass er den kompletten Raum füllt.

Apples Patent wurde im vergangenen Jahr unter dem Namen des Erfinders Edward Hyatt eingereicht. Ob und wann AppleApple sein Patent zur Marktreife bringen wird, ist aber noch unklar. Die Idee könnte Anwendern nützen, die bislang noch einen Kopfhörer und mobile Lautsprecher einpacken müssen.
(PC-Welt) Alles zu Apple auf CIO.de