In weiteren sieben Ländern erhältlich

Apple Watch wird demnächst auch in Läden des Konzerns verkauft

05. Juni 2015
Apple wird seine Computeruhr rund zwei Monate nach dem Marktstart schließlich nicht mehr nur online, sondern auch in den hauseigenen Geschäften verkaufen.
Die neue Smartwatch Apple Watch.
Die neue Smartwatch Apple Watch.
Foto: Apple

Damit sei in etwa zwei Wochen zu rechnen, kündigte Apple am Donnerstag an. Allerdings werde nicht die gesamte Modellpalette im Angebot sein. Zusätzlich werde die Apple Watch vom 26. Juni an auch in sieben weiteren Ländern angeboten, darunter in Italien, Spanien und der Schweiz.

Die Apple-Uhr kann seit der Markteinführung im April nur online oder in einigen wenigen Modeboutiquen erworben werden. Inzwischen seien die Wartezeiten deutlich gedrückt worden, erklärte Apple-Manager Jeff Williams. Alle im Mai georderten Geräte - mit Ausnahme einer der Edelstahl-Varianten - sollen binnen zwei Wochen ausgeliefert werden.

Zunächst hatte AppleApple viele Käufer selbst im April noch auf Juni vertröstet. Dem "Wall Street Journal" zufolge hatten inzwischen behobene Qualitätsprobleme bei einem wichtigen Bauteil von einem Zulieferer zu den anfänglichen Lieferengpässen beigetragen. (dpa/mb) Alles zu Apple auf CIO.de

Links zum Artikel

Thema: Apple

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus