Umfrage unter deutschen IT-Spezialisten

Arbeitsmarkt: Jobwechsel trotz Krise

17. Juli 2009
Thomas Pelkmann ist freier Journalist in Köln.
Drei von vier deutschen IT-Spezialisten wollen noch in diesem Jahr ihren Job wechseln. Das ist das Ergebnis einer Umfrage von IT Job Board.
Drei von vier IT-Spezialisten werden sich noch in diesem Jahr auf Jobsuche machen. Ihre Chancen dafür stehen gut.
Drei von vier IT-Spezialisten werden sich noch in diesem Jahr auf Jobsuche machen. Ihre Chancen dafür stehen gut.
Foto: Computerwoche/Fotolia.com

Die weltweite Wirtschafts- und Finanzkrise hat längst auch den Arbeitsmarkt erreicht. Die Meldungen über Arbeitsplatzverluste infolge von Insolvenzen und Firmenpleiten bestimmen die Schlagzeilen.

Mehr als jeder dritte Arbeitnehmer in Deutschland (36 Prozent), so hat die Jobbörse CareerBuilder in einer Umfrage herausgefunden, verzichtet in diesem Jahr auf den Urlaub. Dabei spielen nicht nur finanzielle Einschränkungen in wirtschaftlich unsicheren Zeiten eine Rolle, sondern auch die Angst um den Verlust des Arbeitsplatzes.

Aber auch wer Urlaub macht, nutzt die freie Zeit nicht vorwiegend zur Entspannung: Jeder fünfte Urlauber (21 Prozent) verbringt die Ferientage mit der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz.

Bei deutschen IT-Spezialisten sieht die Lage indes anders aus: Hier planen drei von vier Angestellten, sich in diesem Jahr einen neuen Job zu suchen. Bei 44 Prozent spielt der Wunsch nach Veränderung eine zentrale Rolle, während knapp 42 Prozent auf bessere Karrierechancen hoffen. Gerade einmal jeder vierte Befragte sucht nach einer neuen Position, weil er seine alte aufgrund der Krise gefährdet sieht.