Vodafone-Aktie springt nach oben

AT&T bleibt an Vodafone dran

30. Januar 2014
AT&T bleibt Kreisen zufolge an einer Übernahme des britischen Mobilfunkers Vodafone interessiert.

Die US-Telefongesellschaft beschäftige sich weiter mit dem Thema, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Mitttwoch unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Beide Unternehmen gaben keinen Kommentar dazu ab.

Am Montag hatte AT&T "auf Anfrage der britischen Übernahmekommission bestätigt, dass es nicht beabsichtigt, ein Angebot für Vodafone abzugeben". Damit verlor der US-Konzern das Recht, in den kommenden sechs Monaten eine Offerte für einen Anteil von 30 Prozent oder mehr an Vodafone vorzulegen.

Die Londoner Börse reagierte am Mittwoch begeistert, nachdem Vodafone-Titel am Montag nach der Mitteilung deutlich abgesackt waren. Die Aktien des britischen Mobilfunkkonzerns gingen in einem ansonsten schwächeren Gesamtmarkt um mehr als ein Prozent höher aus dem HandelHandel. In New York sackten AT&T-Anteilscheine zuletzt hingegen um knapp zwei Prozent zu. (dpa/rs) Top-Firmen der Branche Handel

Links zum Artikel

Branche: Handel

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite