Kein Übernahme-Angebot

AT&T winkt bei Vodafone ab

27. Januar 2014
Die größte US-Telefongesellschaft AT&T will den britischen Mobilfunker Vodafone nicht kaufen.

"Auf Anfrage der britischen Übernahme-Kommission bestätigt AT&T, dass es nicht beabsichtigt, ein Angebot für Vodafone abzugeben", teilten die Amerikaner am Montag im texanischen Dallas mit. Presseberichten zufolge hatte AT&T ein mögliches Übernahme-Angebot intern vorbereitet. Der finanzstarke Konzern wolle sich mit einer Übernahme in Übersee breiter aufstellen, hieß es. Die Frage sei nur, welchen europäischen Konzern AT&T ins Visier nehme. (dpa/rs)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus