Open Source

Auch CDU spricht sich für Linux aus

08. Juli 2002

Selbst bei einem Regierungswechsel im September stünden die Chancen für den Einsatz von Open-Source-Programmen in der Bundesverwaltung gut. Nachdem das SPD-geführte Bundesinnenministerium und IBMIBM vereinbart hatten, zukünftig verstärkt Linux in der Bundesverwaltung einzusetzen, hat sich nun auch die CDU für Open-Source-Software ausgesprochen. "Soweit solche Software verfügbar ist", sollte sie von öffentlichen Stellen eingesetzt werden, schreiben die Christdemokraten in einem Internet-Strategiepapier. Alles zu IBM auf CIO.de

Links zum Artikel

Thema: IBM

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus