Tenovis

Aufgaben erfüllt

02. Mai 2003
Albert Schöppl geht auf eigenen Wunsch.
Albert Schöppl geht auf eigenen Wunsch.

Nach einem Jahr hat CIO Albert Schöppl den Frankfurter TK-Dienstleister Tenovis auf eigenen Wunsch verlassen. "Ich habe neue Möglichkeiten bekommen", so Schöppl über seine berufliche Zukunft. Einen Nachfolger hat Tenovis noch nicht gefunden. Der von Ex-CEO Peter Záboji geholte Schöppl hatte im vergangenen Jahr zwei große ProjekteProjekte abgeschlossen: Nach eigener Aussage ordnete er den Outsourcing-Vertrag mit EDS neu und senkte die IT-Gesamtkosten um mehr als die geforderten 20 Prozent. Alles zu Projekte auf CIO.de