CIO Auf- und Aussteiger


Schumann kommt von SMS Siemag

Aurubis mal wieder mit Konzern-CIO

Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Andreas Schumann ist neuer CIO beim Hamburger Kupferhersteller Aurubis. Bereits von 2009 bis 2011 gab es einen Konzern-CIO. Davor und danach leitete eine Doppelspitz die IT.
Andreas Schumann ist jetzt CIO beim Hamburger Kupferproduzenten Aurubis.
Andreas Schumann ist jetzt CIO beim Hamburger Kupferproduzenten Aurubis.
Foto: Aurubis

Bereits im April 2015 ist Andreas SchumannAndreas Schumann (54) als CIO zu AurubisAurubis nach Hamburg gewechselt. Er berichtet an den Finanzvorstand Erwin Faust. Das Unternehmen bezeichnet sich als "führender integrierter Kupferkonzern und weltweit größter Kupferrecycler". Top-500-Firmenprofil für Aurubis Profil von Andreas Schumann im CIO-Netzwerk

Die CIO-Stelle wurde laut einem Unternehmenssprecher wieder neu geschaffen. Denn bereits von Oktober 2009 bis August 2011 war Hans-Achim Quitmann erster CIO bei Aurubis. Er wechselte dann als Konzern-CIO zur Carl Zeiss AGCarl Zeiss AG in Oberkochen. Top-500-Firmenprofil für Carl Zeiss AG

Bei Aurubis hieß es damals, es solle keinen neuen Konzern-CIO geben. Die IT-Aufgaben wurden danach von Marit ConrathMarit Conrath, verantwortlich für Applikationen, und Jörg MeyerJörg Meyer, verantwortlich für Infrastruktur, fortgeführt. Conrath und Meyer hatten die IT auch schon vor 2009 als Doppelsitze bei Aurubis geleitetet hatten. Beide bleiben auch weiterhin an Bord. Profil von Jörg Meyer im CIO-Netzwerk Profil von Marit Conrath im CIO-Netzwerk

Als seine wichtigsten Aufgaben im neuen Amt bezeichnet Schumann die Prozessharmonisierung, das IT-Business-Alignment und den Rollout von ERP-Systemen und MES (Manufacturing Execution Systems).

Wechsel von der SMS Siemag AG

Andreas Schumann, der nun die neu geschaffene Spitze bildet, kommt von der Düsseldorfer SMS Siemag AG, einem Unternehmen, das auf Anlagen, Maschinen und Services aus dem Bereich der Hütten- und Walzwerkstechnik spezialisiert ist. In Hilchenbach war er von Januar 2012 bis März 2015 als CIO tätig.

Schumann hatte die weltweite Gesamtverantwortung für die IT, die Governance, Strategie, Planung, Entwicklung und den Betrieb. Außerdem war er unter anderem zuständig für die konzernweite Integration und StandardisierungStandardisierung von Prozessen und Systemen, das Portfolio-Management und den globalen SAP-Rollout. Alles zu Standardisierung auf CIO.de

Aufgrund einer Umstrukturierung tritt das Unternehmen SMS Siemag AG künftig unter der einheitlichen Dachmarke SMS groupSMS group auf. Die Gesamtverantwortung für die IT der gesamten Gruppe übernimmt nun Manfred Hendricks. Er war bislang Bereichsleiter IT der Tochterfirma SMS Meer GmbH in Mönchengladbach. Top-500-Firmenprofil für SMS Group

CIO beim Maschinen- und Anlagenbauer KHS

Vor seiner Zeit bei der SMS Siemag AG verantwortete Schumann als CIO von 2000 bis 2011 die IT bei dem Maschinen- und Anlagenbauer KHS GmbH in Dortmund, einem Hersteller von Abfüll- und Verpackungsanlagen für die Getränke-, Food- und Nonfood-Branche.

Davor arbeitete Schumann in verschiedenen Führungsaufgaben in der pharmazeutischen IndustrieIndustrie und in der Mineralölindustrie, so war er auf den Gebieten der Betriebsleittechnik, der SAP-Beratung und der IT-Revision bei der VEBA Oel AG, der Hoechst AG und der Aventis Research and Technology tätig. Top-Firmen der Branche Industrie

Schumann ist studierter Elektrotechniker und hat an der Technischen Universität Darmstadt auf dem Gebiet der Automatisierungstechnik promoviert.

Aurubis wurde 1866 als Norddeutsche Affinerie gegründet

Aurubis wurde 1866 als Norddeutsche Affinerie gegründet. Nach der Übernahme des belgischen Kupferproduzenten Cumerio im Februar 2008 firmiert das Unternehmen seit April 2009 als Aurubis AGAurubis AG. Top-500-Firmenprofil für Aurubis AG

Aurubis ist einer der größte Kupferproduzenten Europas und international führend beim Kupferrecycling. Der Hamburger Konzern produziert jährlich über eine Million Tonnen Kupferkathoden. Im Geschäftsjahr 2013/2014 betrug der Umsatz des Kupferherstellers rund 11,3 Milliarden Euro, das Unternehmen beschäftigte rund 6503 Mitarbeiter.

Zur Startseite