Best Practices für den Einsatz von TCM-Systemen

Ausgaben-Management effektiver gestalten

13. Februar 2006
Von Tanja Wolff
Für ein effektives Ausgaben-Management setzen immer mehr Firmen auf Total Cost Management (TCM) Systeme. Dabei kombinieren sie unter anderem Standard-Sourcing und Compliance Methoden mit Prozessautomatisierung. Das ist das Ergebnis einer Studie des Marktforschungsinstituts Aberdeen.
Wie funktioniert ein Total Cost Management System?
Wie funktioniert ein Total Cost Management System?

Laut der Untersuchung akzeptieren Firmen, die nicht über die Dynamik des Marktes und Dienstleistungsarten Bescheid wissen, häufig suboptimale Verträge. Zudem haben sie höhere Kosten beim Einkauf. Wenn Unternehmen nicht über das nötige Fachwissen in speziellen Servicekategorien verfügen, sollten sie sich entscheiden, ob sie sich das nötige Wissen intern oder lieber über einen Dienstleister aneignen.

Immer mehr Firmen beauftragen einen Dienstleister damit, den Einkauf zu managen. Besonders häufig gilt das für komplexe Bereiche wie Reisen, Druck, Telekommunikation und Arbeitsverträge.

Der Studie zufolge haben die meisten Unternehmen bisher allerdings wenig getan, um ihre Ausgaben zu managen. Allgemein werden Probleme durch fünf Punkte beeinflusst: Unvereinbare manuelle Prozesse, fehlender Überblick, Kostenkontrolle, Servicequalität und schnell zu erfüllende Anforderungen.

Mit Hilfe von technischen Lösungen, versuchen Unternehmen diese Hürden zu überwinden. Die Taktik der meisten ist es die Kultur zu ändern, statt Software zu implementieren.

Zur Startseite