Webradio

Axel Springer steigt bei Laut ein

12. April 2015
Das Medienhaus Axel Springer ("Bild", "Die Welt") steigt beim Online-Radioanbieter Laut AG ein.

Axel SpringerAxel Springer erwerbe 25 Prozent an dem Unternehmen mit Sitz in Konstanz, teilte der Konzern am Freitag in Berlin mit. Laut ist in den Bereichen Musikjournalismus und Webradio aktiv. Das Online-Musikmagazin "laut.de" erreicht den Angaben zufolge monatlich 0,8 Millionen Nutzer. Über die Webradio-Plattform laut.fm sind rund 1200 Radiosender abrufbar, die von Nutzern erstellt werden. Mit monatlich 7,9 Millionen Hörvorgängen sei laut.fm eines der WebradioangeboteWebradioangebote mit der stärksten Reichweite in Deutschland. Top-500-Firmenprofil für Axel Springer Top-Firmen der Branche Medien

Axel Springer ist an Sendern wie Antenne Bayern, Hit Radio FFH, Radio Hamburg, Radio ffn oder Antenne beteiligt und gibt Musikmagazine wie "Rolling Stone", "Musikexpress" und "Metal Hammer" heraus. (dpa/tc)

Links zum Artikel

Branche: Medien

Top500-Firmenprofil: Axel Springer

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite