Offene IT-Architekturen

Banken scheren sich zu wenig um ihre Core-Systeme

21. November 2008
Dr. Andreas Schaffry ist freiberuflicher IT-Fachjournalist und von 2006 bis 2015 für die CIO.de-Redaktion tätig. Die inhaltlichen Schwerpunkte seiner Berichterstattung liegen in den Bereichen ERP, Business Intelligence, CRM und SCM mit Schwerpunkt auf SAP und in der Darstellung aktueller IT-Trends wie SaaS, Cloud Computing oder Enterprise Mobility. Er schreibt insbesondere über die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen IT und Business und die damit verbundenen Transformationsprozesse in Unternehmen.
In Zeiten zunehmenden Wettbewerbs sorgen Core-Technologie-Plattformen für eine Steigerung der Effizienz und Produktivität in Unternehmen der Finanzbranche. Zudem ermöglichen sie eine raschere Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen.

Viele Unternehmen aus der Finanzbranche stehen heute vor der Notwendigkeit, ihre Core-Systeme entweder zu ersetzen oder Transformations-Projekte umzusetzen. Deshalb steht die Modellierung von Geschäftsprozessen heute aus vielen verschiedenen Gründen im Mittelpunkt. Damit lassen sich unter anderem Compliance-Vorgaben besser erfüllen sowie durch StandardisierungStandardisierung und Automatisierung Prozesse in Core-Systemen effizienter gestalten. Alles zu Standardisierung auf CIO.de

Kurzfristige Budgetbeschränkungen und der Bedarf an Projekten mit schneller sichtbarem Nutzen für das Unternehmen lassen diese Notwendigkeiten jedoch oft zu langfristigen Vorhaben werden. "in den meisten entwickelten Volkswirtschaften knirscht es zwar arg im Getriebe der Core-Systeme", dennoch haben viele BankenBanken die Haltung: "Wenn’s nicht kaputt ist, wird’s auch nicht repariert" eingenommen. "Dies stellt aber zunehmend keine Option mehr dar", erklärt Peter Farley, Managing Director, IDC Financial Insights. Top-Firmen der Branche Banken

Synchronisiertes Vorgehen von IT und Business

Die Kombination von Projekten zur Verbesserung von Business Process ManagementBusiness Process Management (BPM), intelligenter Nutzung von Daten und technisch ausgereifterer Konnektivität in einer offenen IT- Architektur kann die Anforderungen an die Core-IT bei Unternehmen aus der Finanzbranche erfüllen. Alles zu Business Process Management auf CIO.de

Der Schlüssel für die erfolgreiche Umsetzung einer komplexen und anspruchsvollen IT-Umstellung liegt in der Planung. Damit ProjekteProjekte erfolgreich sind, empfiehlt sich eine synchronisierte Herangehensweise von IT- und Unternehmensseite und die genaue Abstimmung von Entwicklungszeitplänen sowie Zielsetzungen. Dadurch können Firmen aus der Finanzbranche ihre Effizienz und Produktivität steigern und gleichzeitig ihre Unternehmensziele, wie die Entwicklung von neuen Produkten und Dienstleistungen, erreichen. Alles zu Projekte auf CIO.de