Offene und integrierte SaaS-Plattform

Basis für Cloud-Computing

16. Oktober 2008
Dr. Andreas Schaffry ist freiberuflicher IT-Fachjournalist und von 2006 bis 2015 für die CIO.de-Redaktion tätig. Die inhaltlichen Schwerpunkte seiner Berichterstattung liegen in den Bereichen ERP, Business Intelligence, CRM und SCM mit Schwerpunkt auf SAP und in der Darstellung aktueller IT-Trends wie SaaS, Cloud Computing oder Enterprise Mobility. Er schreibt insbesondere über die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen IT und Business und die damit verbundenen Transformationsprozesse in Unternehmen.
Mit der SaaS-Plattform von Oracle erhalten Software-Anbieter eine zentrale und integrierte Plattform für die Entwicklung neuer Cloud-Computing-Anwendungen. Mehr als 250 unabhängige Software-Anbieter (ISVs) nutzen derzeit die offene Plattform für die Entwicklung von neuen Service-basierten Anwendungen. Dies hat Oracle auf der Oracle OpenWorld in San Francisco bekannt gegeben.
Eine neue SaaS-Plattform unterstützt CIOs beim Cloud Computing.
Eine neue SaaS-Plattform unterstützt CIOs beim Cloud Computing.

Einer der wichtigsten Vorteile der SaaS-Plattform von OracleOracle ist, dass sie für Einsatzbereiche innerhalb eines Unternehmens oder die Entwicklung von Cloud-Computing-Anwendungen geeignet ist. Damit können Software-Anbieter, Service-Provider und Systemintegratoren ihren Kunden die Wahlmöglichkeit beim Betrieb ihrer Software anbieten. Weitere Vorzüge sind die Skalierbarkeit, Leistungsfähigkeit, Hochverfügbarkeit, Integrationsfähigkeit, Sicherheit und Anpassbarkeit. Alles zu Oracle auf CIO.de

Die Plattform besteht aus den Einzellösungen Oracle Database, Oracle Fusion Middleware, Oracle Enterprise Manager und Oracle VM. Durch die vollständige, offene und integrierte Zusammenstellung der jeweils geeigneten Technologien können Anwenderunternehmen auf Basis der Plattform, komplett SaaS- und Cloud-basierte Applikationen entwickeln, betreiben und verwalten. Gleichzeitig erweitert die Plattform die Einsatzmöglichkeiten der Oracle Grid-Computing-Technologien, die bei vielen Unternehmen schon intern im Einsatz sind.

Wachstumschancen nutzen


Oracle will seine Position im Bereich von SaaS- und Cloud-Computing-Angeboten weiter ausbauen und liefert mit der Plattform eine integrierte Basis, mit der sich SaaS-Anwendungen einfach entwickeln, ausliefern und betreiben lassen sollen. Laut John Gawkowski, Oracle Vice President für Platform Technology Solutions, bietet SaaSSaaS für ISVs damit neue Kanäle, um bisher nicht ausgeschöpfte Gelegenheiten und Wachstumschancen in bestehenden Märkten zu nutzen. Alles zu SaaS auf CIO.de

Dadurch profitieren Oracle-Partner von neuen Geschäftsmöglichkeiten. Über das Oracle SaaS-Programm für Partner erhalten Software-Anbieter, Service-Provider mit eigenen Hosting-Diensten sowie Systemintegratoren zudem einen speziellen Support.

Links zum Artikel

Themen: Oracle und SaaS

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite