CIO Auf- und Aussteiger


Sitz in Geschäftsführung

Baur neuer IT-Chef bei s.Oliver

Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Der Modehändler s.Oliver hat mit Andreas Baur wieder einen COO. Er verantwortet die Ressorts IT, Supply Chain sowie Prozess-Management und Sourcing.
Der neue COO bei s.Oliver Andreas Baur kommt von der Holy Fashion Group.
Der neue COO bei s.Oliver Andreas Baur kommt von der Holy Fashion Group.
Foto: s.Oliver

Andreas Baur (37) ist neuer Chief Operating Officer (COO) bei der ModeketteModekette s.Olivers.Oliver in Rottendorf bei Würzburg. Sein Vorgänger Thomas Steinhart ist bereits Ende 2014 aus dem Amt geschieden. Baur übernahm im Juni als COO die Verantwortung für die Bereiche IT, Supply Chain Management und Prozess-Management. Zudem wird der Bereich Sourcing an Baur berichten. Top-500-Firmenprofil für s.Oliver Top-Firmen der Branche Handel

Baur ist Mitglied der Geschäftsführung der s.Oliver Group und berichtet an den CEO des Unternehmens, Armin Fichtel.

Stationen bei Holy Fashion, Roland Berger und Siemens

Baur kommt von der Holy Fashion Group. Dort war er ebenfalls als COO tätig und verantwortete die Bereiche Supply Chain Management, Sourcing, Logistik, IT- und Prozess-Management sowie Central Brand Services. Davor arbeitete der Diplom-Betriebswirt als COO bei der Einhorn Mode-Manufaktur. Weitere Stationen seines Berufslebens waren die Unternehmensberatung Roland Berger, die Siemens AG und die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young.

Baur macht die Geschäftsführung komplett

Baur komplettiert damit nun die Geschäftsführung, so s.Oliver in einer Pressemitteilung. Die weiteren Mitglieder sind Armin Fichtel (CEO), Susanne Heckelsberger (CFO), Mathias Eckert (Managing Director International Wholesale & Franchise s.Oliver), Christine Schumm (Managing Director Sourcing) und ab September 2015 Susanne Schwenger (Managing Director Product).

"Führendes europäisches Modeunternehmen"

Die s.Oliver Group wurde 1969 von Bernd Freier gegründet und sieht sich als eines der "führenden europäischen Modeunternehmen". 2013 machte der Konzern einen Markenumsatz inklusive Lizenzen von 1,62 Milliarden Euro. Weltweit waren rund 7400 Mitarbeiter für das Unternehmen tätig, rund 5.200 in Deutschland und rund 2100 in der Zentrale in Rottendorf. Die Modekette verfügt über 278 eigene Stores: 402 Stores mit Partnern, 3047 Shops und 3876 Flächen.

Neben s.Oliver, s.Oliver Denim, s.Oliver Premium und Triangle gehören auch Comma und Liebeskind Berlin zu den Marken des Unternehmens.

Zur Startseite