Neues Video soll helfen

Behörden bekommen keine IT-Fachkräfte

Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Es wird immer schwieriger IT-Personal für Behörden zu gewinnen. Die Rahmenbedingungen scheinen zu unattraktiv zu sein. Jetzt versucht es das Bundesinnenministerium mit einem Video. Es gewann immerhin gleich Gold bei einem Wettbewerb.

Der Öffentliche Dienst wird in den nächsten Jahren im großen Umfang Personal durch Pensionierungen verlieren. Neue Menschen für die bevorstehenden Aufgaben zu gewinnen, ist das erklärte Ziel der behördlichen Personalplaner.

Mit Video Jagd auf IT-Personal machen.
Mit Video Jagd auf IT-Personal machen.

Mit dem Recruitingfilm „IT@BMI erleben" will das Bundesinnenministerium für sich und seine ihm nachgeordneten Behörden um Fachkräfte aus der IT-Branche werben. Der Film soll das Bundesinnenministerium „als modernen und spannenden Arbeitgeber" präsentieren und gleichzeitig Vorurteile gegenüber Behörden und den Öffentlichen Dienst widerlegen.

Das Video, in dem auch der Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) mitmacht, zeigt technologische Projekte von Mitarbeitern des Ministeriums. Hierzu habe die Berliner Firma JobTV24, die den Film im Auftrag des Innenministeriums produziert hat, „innovative stilistische Mittel der Filmproduktion mit modernster Onlinevideo-Technologie verbunden". Und weiter heißt es: „Die stilisierte Kameraführung, schnelle Schnitte und Musikwechsel sollen eine junge Zielgruppe ansprechen."

Der Film hat immerhin schon einmal bei einem Wettbewerb für Unternehmenspublikationen und -filme abgeräumt. Das IT-Recruiting-Video der Bundesinnenministeriums hat beim „Best of Corporate Publishing (BCP) Award 2010" in der Kategorie „Digital Media - Best Use of Video" Gold gewonnen, teilte das Ministerium stolz mit.

Zur Startseite