Blackberry


Blackberry

BES 12 erhält erweiterten Multi-Plattform-Support

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
Mit Version 12.2 des Blackberry Enterprise Service (BES) unterstützt der kanadische EMM-Spezialist nun auch Samsung Knox Workspace, Android for Work und Apple Device Enrollment Program (DEP).
Foto: Blackberry

Wie Blackberry-Manager Jeff Murphy im Business-Blog bekannt gab, wurden in BES12 Version 12.2 die Funktionen für andere Betriebssysteme erweitert. So unterstützt die Lösung für das Enterprise Mobility Management (EMM) nun unter anderem auch eine Unterstützung für Samsung KNOX Workspace. Unternehmenskunden sind somit in der Lage, BES12 Geräte mit Samsung KNOX Workspace zu verwalten, also Samsung-Galaxy-Geräte im Arbeits- und Privatmodus sowie im reinen Workspace-Modus bereitstellen.

Auf diese Weise erhielten Unternehmen mehr Optionen, nicht nur bei den Geräten die ihre Mitarbeiter zu verwenden, sondern auch im Betriebsmodus (ByoD, Cope, COBO) und dies mit dem hohen Niveau an Sicherheit und Schutz der Privatsphäre, den sie von BlackberryBlackberry und Samsung erwarten, so Murphy in seinem Beitrag. Alles zu Blackberry auf CIO.de

Außerdem unterstützt BES12 in der neuen Version nun auch das von Google bereitgestellte Sicherheits-Feature Android for Work und ermöglicht Containerisierung auf Plattform-Level, indem es spezielle Profile für geschäftliche und persönliche Daten schafft. Auf diese Weise können die Anwender alle Android-Apps aus dem Google Play Store nutzen, die durch die IT-Policies des Unternehmens erlaubt sind - ein spezielles App-Wrapping ist hinfällig.

BES12 unterstützt nun auch Android for Work.
BES12 unterstützt nun auch Android for Work.
Foto: Google

Als weiteres Novum hat Blackberry Samsung KNOX Workspace, Android for Work und Blackberry 10 nun ebenfalls mit seinem Dienst BlackBerry Secure Connect Plus ausgestattet. Die Lösung ermöglicht einen sicheren Zugriff auf geschäftliche Inhalte hinter der Firewall, ohne dass eine VPN-Infrastruktur notwendig ist - und soll so Kosten und Nerven der Anwender schonen. Außerdem können Kunden die sichere Verbindung auch für den Zugriff auf mobile Sprach- und Videoanwendungen nutzen.

Das Update beinhaltet weiterhin den Support des Apple Device Enrollment Programs (DEP) mit dem IT-Administratoren schnell und einfach in größeren Mengen iPhones und iPads vorbereiten und ausrollen können.

Weitere Informationen zu BES12 und den neuen Features in Version 12.2 finden sich auf www.BlackBerry.com/BES12.

Zur Startseite