Mehr IT-Einsatz im Unternehmen

Betriebskosten senken, Umsatz steigern

Dr. Andreas Schaffry ist freiberuflicher IT-Fachjournalist und von 2006 bis 2015 für die CIO.de-Redaktion tätig. Die inhaltlichen Schwerpunkte seiner Berichterstattung liegen in den Bereichen ERP, Business Intelligence, CRM und SCM mit Schwerpunkt auf SAP und in der Darstellung aktueller IT-Trends wie SaaS, Cloud Computing oder Enterprise Mobility. Er schreibt insbesondere über die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen IT und Business und die damit verbundenen Transformationsprozesse in Unternehmen.
CIOs sind davon überzeugt, dass sich der verstärkte Einsatz moderner Informationstechnologien für ihre Unternehmen auszahlt. Sie erwarten davon einerseits geringere IT-Betriebskosten, andererseits sollen Internet-basierte Absatz-Strategien die Umsätze ankurbeln. Investieren wollen die IT-Verantwortlichen in den nächsten zwei Jahren vor allem in Portal-Technologien sowie Business Intelligence Software. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Untersuchung der European School of Management and Technology sowie der Humboldt-Universität zu Berlin.

In Deutschland haben fast alle Unternehmen eine eigene Web-Präsenz und die unternehmensinterne Nutzung von Web-Technologien nimmt stetig zu. Bereits 2009 sollen Online-Firmenportale eher die Regel als die Ausnahme sein.

Zugpferd Portal-Technologien

Rund die Hälfte der Firmen hat zurzeit bereits Web-Portale eingerichtet. 31 Prozent der deutschen IT-Entscheider wollen innerhalb der nächsten beiden Jahre verstärkt in Portal-Technologien investieren. Auch die interne Nutzung der Web-Technologien, beispielsweise in Form von Mitarbeiter-Portalen, soll stark steigen. Bis zum Jahr 2009 wird hier ein Zuwachs von 60 Prozent erwartet.

Weit oben auf der CIO-Agenda steht auch das Thema IT-Sicherheit. Eine Mehrheit von 60 Prozent der antwortenden Firmen haben deshalb ihre Security-Budgets kräftig aufgestockt.

Geschäftschancen rasch wahrnehmen

Der Einsatz von Busines Intelligence Software wird in Deutschland bis 2009 voraussichtlich um 72 Prozent zulegen. Damit wollen die CIOs dem Management vor allem intelligentere und verlässliche Informationen und Auswertungen an den Arbeitsplatz bringen.