Consultant-News


Überdurchschnittliche Stundensätze

BI-Freiberufler kosten 89 Euro

04. Dezember 2012
Dr. Andreas Schaffry ist freiberuflicher IT-Fachjournalist und seit 2006 für die CIO.de-Redaktion tätig. Die inhaltlichen Schwerpunkte seiner Berichterstattung liegen in den Bereichen ERP, Business Intelligence, CRM und SCM mit Schwerpunkt auf SAP und in der Darstellung aktueller IT-Trends wie SaaS, Cloud Computing oder Enterprise Mobility. Er schreibt insbesondere über die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen IT und Business und die damit verbundenen Transformationsprozesse in Unternehmen.
Die Nachfrage nach auf Business Intelligence spezialisierten IT-Freelancern ist groß. Sie können laut Gulp 15 Euro mehr verlangen als andere IT-Freiberufler.

Studien zufolge investieren Unternehmen verstärkt in Lösungen für Business IntelligenceBusiness Intelligence (BI). Dadurch steigt die Zahl der BI-Projekte und somit auch die Nachfrage nach BI-Spezialisten. Doch bei IT-Dienstleistern sind gute BI-Berater ein knappes Gut. Davon profitieren selbstständige BI-Experten. Diese fordern derzeit in Verhandlungen im Schnitt 89 Euro pro Stunde - und bekommen das verlangte Stundenhonorar in den meisten Fällen auch. Alles zu Business Intelligence auf CIO.de

BI-Freelancer machen klasse Kasse

Die Stundensatzforderungen der FreiberuflerFreiberufler mit BI-Spezialisierung liegen damit 15 Euro höher als die aller anderen IT- und Engineering-Selbstständigen. Letztere fordern aktuell einen durchschnittlichen Stundensatz von 74 Euro. Diese Zahlen liefert die IT-Projektbörse Gulp, die dafür mehr als 80.000 in ihrer Datenbank eingetragene Profile von IT-Selbstständigen ausgewertet hat. Alles zu Freiberufler auf CIO.de

Mehr als ein Fünftel (22,7 Prozent) der BI-Freelancer verlangt zurzeit sogar Stundensätze von 100 Euro und mehr. Zum Vergleich: Bei den anderen IT- und Engineering-Freiberuflern sind das anteilsmäßig nur 10,5 Prozent. Bei rund einem Viertel der BI-Freiberufler liegt der Stundensatz zwischen 90 und 99 Euro, bei knapp 28 Prozent zwischen 80 und 89 Euro. Weniger als 80 Euro verlangen aktuell lediglich 23 Prozent.

Die selbstständigen BI-Experten sind im Schnitt 44 Jahre alt. Damit liegt der Altersdurchschnitt dieser Gruppe ein Jahr unter dem der anderen in der Gulp-Datenbank eingetragenen IT- und Engineering-Experten. Das Verhältnis zwischen BI-Selbstständigen und anderen IT-Freelancern variiert je nach Altersgruppe.