Vodafone

Billigmarke Otelo wird aufgehübscht

28. August 2013
Der Mobilfunkanbieter Vodafone will seine Billigmarke Otelo für einen größeren Kundenkreis attraktiver machen.

Konzentrierte sich die Zweitmarke des Düsseldorfer Unternehmens bislang auf Kunden mit vorausbezahlten Karten (Prepaid), werde Otelo seine Produktlinie erweitern.

Details sollen zur Funkausstellung IFA (6. bis 11. September) in Berlin veröffentlicht werden. Dort präsentiert sich Otelo erstmals mit einem eigenen Markenauftritt. Vodafone hatte Anfang 2010 die eingestampfte Marke wiederbelebt, um gegen den Kundenschwund anzugehen und im hart umkämpften und preissensiblen Discountgeschäft des Mobilfunks zu punkten. Otelo hat inzwischen rund eine Million Kunden. (dpa/tö)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus