Die Firmen mit dem besten Ruf

BMW überholt Google und Apple

Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin und stellt regelmäßig Rechtsurteile vor, die Einfluss auf die tägliche Arbeit von Finanzentscheidern nehmen. Als Wirtschaftshistoriker ist er auch für Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.
Weltweit genießt kein Unternehmen einen besseren Ruf als BMW. Insgesamt ist die Reputation der DAX-30-Firmen laut Reputation Institute allerdings ausbaufähig.
BMW vor Sony und Walt Disney: die weltweiten Top Ten.
BMW vor Sony und Walt Disney: die weltweiten Top Ten.
Foto: Reputation Institute

Die Reputation deutscher DAX-30-Konzerne hat im vergangenen Jahr zum Teil erheblich gelitten und ist insgesamt ausbaufähig, zum Teil dürftig. Vor allen Dingen beim Kundenservice haben fast alle Firmen erheblich Luft nach oben. Nichtsdestotrotz erfreuen sich einige deutsche Firmen international eines hervorragenden Rufs – allen voran die Autobauer. Sowohl die schlechte als auch die gute Nachricht lassen sich Auswertungen der Unternehmensberatung Reputation Institutes entnehmen, das sowohl international als auch speziell für Deutschland eine umfassende Analyse samt Ranking erstellt hat.

Beachtenswert ist vor allen Dingen, dass BMW in diesem Jahr von Platz Vier kommend die internationale Rangliste anführt. Der Münchener Automobilhersteller ist somit das derzeit renommierteste Unternehmen der Welt. Abgelöst wurde Vorjahresspitzenreiter GoogleGoogle, der auf den sechsten Rang stürzte. Apple plumpste von Zwei auf Fünf. Alles zu Google auf CIO.de

Daimler steigt um drei Ränge auf

BMW klettert von Platz vier auf eins und ist damit das derzeit renommierteste Unternehmen der Welt.
BMW klettert von Platz vier auf eins und ist damit das derzeit renommierteste Unternehmen der Welt.
Foto: Rene Schmöl

Hinter BMW landeten Sony und Walt Disney auf dem Podium. Zwischen den Top Drei und den abgerutschten IT-Ikonen schob sich Daimler von Vorjahresrang Sieben auf Vier. Volkswagen kletterte von Zehn auf Acht. „Drei Autofirmen sind in den Top-Ten, und sie sind alle deutsch“, heißt es in der Studie. Allesamt überträfen sie die anderen Autobauer deutlich und sendeten so eine klare Ansage an die Konkurrenz.

Ein Sonderlob gibt es vom Reputation Institute für den Spitzenreiter. Der Punktwert von 80 auf einer bis 100 reichenden Skala beweise eine starke emotionale Bindung zu den tatsächlichen und potenziellen Kunden. „Und es zeigt, dass die Kunden in aller Welt BMW vertrauen, seine Versprechen zu halten“, so die Experten für Reputationsmanagement.

Zur Startseite