Webmethods und Tibco haben die Nase vorn

BPM-Lösungen im Vergleich

Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin und stellt regelmäßig Rechtsurteile vor, die Einfluss auf die tägliche Arbeit von Finanzentscheidern nehmen. Als Wirtschaftshistoriker ist er auch für Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.
An einem Paket muss alles stimmen: Der Inhalt soll entzücken, der Preis stimmen, und der Hersteller am besten einen guten Namen haben. Bei integrations-orientierten Business Process Management Suites (IC-BPMS) bieten Webmethods und Tibco die attraktivsten Pakete an. Das geht aus einer Studie der Marktforscher von Forrester Research hervor, die 13 Hersteller verglich.
BPM-Lösungsanbieter im Überblick.
BPM-Lösungsanbieter im Überblick.

Der Marktforscher nahm jeweils das aktuelle Angebot (Integrationsfähigkeit, Geschäftsprozess-Management und Service-Orientierte Architekturen, kurz SOA), die strategische Ausrichtung (Produktstrategie und -vision, Preis und strategische Partnerschaften) und die Marktpräsenz (installierte Basis, Neukunden und Lieferstrukturen) unter die Lupe. Im Ranking ganz vorne liegen nicht die Marktriesen (BEA Systems, IBM, Microsoft, OracleOracle und SAPSAP), sondern zwei mittelgroße Hersteller: Webmethods und Tibco. Alles zu Oracle auf CIO.de Alles zu SAP auf CIO.de

Die Spitzenreiter: Die Nasenspitze vorne hat mit Webmethods ein vom Umsatz her eher kleiner Integrations-Spezialist, dessen langjährige Erfahrung sich ebenso vorteilhaft auswirkt wie die gelungene Eingliederung von Produkten übernommener Firmen (Active Software, The Mind Electric, Dante Software, Cerebra und Infravio). Forrester empfiehlt die umfassenden Lösungen von Webmethods vor allem Kunden, denen sowohl Business Process ManagementBusiness Process Management (BPM) als auch SOA am Herzen liegen. Alles zu Business Process Management auf CIO.de

Dichtauf folgt mit Tibco Software der Anbieter der ausgereiftesten BPM-Bausteine, der seit der Übernahme von Staffware auch hochwertige Produkte für menschliche Interaktionen bieten kann. Das vorrangig für Finanzdienstleister wichtige Complex Event Processing unterstützt Tibco bestens.

Die Führungsgruppe: Auf den folgenden Rängen tummeln sich einige Schwergewichte. Klarer Dritter ist IBMIBM, das sein Angebot im vergangenen Jahr deutlich verbessern konnte. Das Produktportfolio ist zwar komplex, aber damit auch ideal für Anwender, die verschiedenste Anforderungen abdecken wollen. Alles zu IBM auf CIO.de

Zur Startseite