Britischer Mobilfunker

Cable & Wireless Communications kauft Breitband zu

06. November 2014
Der britische Mobilfunker Cable & Wireless Communications baut sein Geschäft in Mittelamerika aus.

Für rund 1,85 Milliarden US-Dollar (1,48 Mrd Euro) in bar und neuen Aktien übernehmen die in der Karibik und in Panama bereits vertretenen Briten den Anbieter Columbus International, wie das Unternehmen am Donnerstag in London mitteilte. Columbus bietet Breitbanddienstleistungen in 17 Ländern von Lateinamerika bis auf die Seychellen an. Cable & Wireless Communications war 2010 aus einer Aufspaltung hervorgegangen, der andere Unternehmensteil Cable & Wireless Worldwide war 2012 von Vodafone übernommen worden. (dpa/rs)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus