CIO Auf- und Aussteiger


Wechsel bei DB Systel

CEO Exner verlässt IT-Tochter der Bahn

Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Detlef Exner ist nicht mehr CEO und Vorsitzender der Geschäftsführung von DB Systel. Finanz- und Controlling-Vorstand Christa Koenen übernahm das Amt im Mai.
Detlef Exner, CEO von DB Systel, will, nach 13 Jahren im Unternehmen, etwas Neues wagen.
Detlef Exner, CEO von DB Systel, will, nach 13 Jahren im Unternehmen, etwas Neues wagen.
Foto: DB Systel

Detlef ExnerDetlef Exner (52), bislang Vorsitzender der Geschäftsführung von DB Systel, der IT-Tochter der Deutschen Bahn in Frankfurt am Main, hat Ende März 2015 sein Amt aufgegeben. Der Diplom-Mathematiker und Betriebswirt war seit 13 Jahren im Unternehmen, davon seit über sieben Jahre im CEO-Amt. Profil von Detlef Exner im CIO-Netzwerk

Auf seinem Xing-Profil vermerkte er nun unter dem Namen seines bisherigen Arbeitgebers: "Arbeit suchend". "Es war eine persönliche Entscheidung", sagte Exner gegenüber CIO.de. "Ich suche nun in Ruhe nach einer neuen Herausforderung."

Exner arbeitete nach seinem Studium von 1984 bis 1990 als (teils nebenberuflicher) Orga-Leiter bei der VolksfürsorgeVolksfürsorge, wurde dann 1989 RZ-Leiter bei der ROKD GmbH, einem IT-Provider im Gesundheitswesen, und 1998 Niederlassungsleiter/Leiter Datacenter bei T-SystemsT-Systems/CSM GmbH, bevor er 2002 als Geschäftsführer Operation bei DB Systems einstieg (SW-Projekte, Datacenter und Netzwerk Services). Top-500-Firmenprofil für T-Systems Top-500-Firmenprofil für Volksfürsorge

DB Systel entstand im August 2007 durch Fusion von DB Systems und DB Telematik. 2008 wurde Exner zum Vorsitzenden der Geschäftsführung von DB Systel berufen.

CFO Christa Koenen ist neue Vorsitzende der Geschäftsführung

Christa Koenen hat im Mai den Vorsitz der Geschäftsführung der DB Systel GmbH übernommen.
Christa Koenen hat im Mai den Vorsitz der Geschäftsführung der DB Systel GmbH übernommen.
Foto: DB Systel

Neue Vorsitzende der Geschäftsführung von DB Systel ist seit Mai 2015 die Geschäftsführerin FinanzenFinanzen/Controlling Christa Koenen. Sie arbeitete im Anschluss an ihr Studium zur Diplom-Volkswirtin in Mainz und Freiburg in verschiedenen Unternehmen, unter anderem als Strategieberaterin. Zusätzlich erwarb sie in Barcelona ihren MBAMBA in der Fachrichtung Betriebswirtschaft. Alles zu MBA auf CIO.de Top-Firmen der Branche Finanzen

Seit 2004 ist Koenen bei der Deutschen Bahn AG tätig, zunächst in der Konzernentwicklung, später im Geschäftsfeld Dienstleistungen. Vor ihrer Bestellung zur Geschäftsführerin war sie dort in Personalunion Leiterin Controlling und Leiterin Geschäftsentwicklung.

Im August 2011 übernahm sie die Geschäftsführung im Bereich Finanzen/Controlling der DB Kommunikationstechnik GmbH. Seit Mai 2014 ist Christa Koenen Geschäftsführerin Finanzen/Controlling bei DB Systel.

IT-Tochter der Deutschen Bahn mit 3400 Mitarbeitern

DB Systel ist eine 100-prozentige Tochter der Deutschen BahnDeutschen Bahn und mit rund 3400 Mitarbeitern einer der größten konzerneigenen ICT-Dienstleister. Neben den unternehmensinternen Dienstleistungen ist das Unternehmen auch im Service-GeschäftService-Geschäft mit Dritten tätig. Der Gesamtumsatz des Unternehmens betrug im Jahr 2014 rund 784 Millionen Euro. Top-500-Firmenprofil für Deutsche Bahn AG Top-Firmen der Branche Transport

Für den DB-Konzern verwaltet und betreibt DB Systel ein konzernweites Bürokommunikationssystem mit 96.000 Nutzern und die Telekommunikationsinfrastruktur der Bahn mit rund 93.000 VoIP-Anschlüssen.

Das Unternehmen verfügt über zwei Rechenzentren mit rund 2000 Servern. Darüber hinaus betreibt DB Systel ein Datennetz mit rund 342.000 IP-Anschlüssen auf Basis unterschiedlicher Technik von DSL bis zur Breitband-Glasfaser.