Produkte & Highlights der Tech-Messe in Las Vegas

CES 2016: Smart Home, Wearables & Elektroautos

08. Januar 2016
Florian Maier beschäftigt sich mit dem Themenbereich IT-Security und schreibt über reichweitenstarke und populäre IT-Themen an der Schnittstelle zu B2C. Daneben ist er für den Facebook- und LinkedIn-Auftritt der COMPUTERWOCHE zuständig. Er schreibt hauptsächlich für die Portale COMPUTERWOCHE und CIO.
Die Consumer Electronics Show in Las Vegas läutet traditionell das neue Jahr für die Tech-Branche ein. Und auch 2016 gibt es dabei wieder jede Menge zu sehen und zu entdecken. Wir zeigen Ihnen die Highlights der CES.

Die CES in Las Vegas hat sich über die Jahre zu einem der weltweit wichtigsten Events der Tech-Branche gemausert. Im vergangenen Jahr setzte man mit rund 176.000 Besuchern und 3600 Ausstellern neue Rekordmarken. In diesem Jahr soll der Besucherstrom nach Willen des Veranstalters etwas eingegrenzt werden - und auch die Sicherheitsvorkehrungen werden aufgrund der weltpolitischen Lage verschärft. Nichtsdestotrotz wird die CES auch in diesem Jahr Technik-Begeisterte mit jeder Menge Neuheiten und Visionen in ihren Bann ziehen.

Alle Jahre wieder läutet die Consumer Electronics Show in Las Vegas das Tech-Jahr ein. Wir zeigen Ihnen, welche neuen Produkte und Technologien es 2016 zu sehen gibt.
Alle Jahre wieder läutet die Consumer Electronics Show in Las Vegas das Tech-Jahr ein. Wir zeigen Ihnen, welche neuen Produkte und Technologien es 2016 zu sehen gibt.
Foto: somchaij - shutterstock.com

IoT-Gadgets und automobile Visionen auf der CES 2016

Kleine und große Technik-Spielereien aller Art stehen auch in diesem Jahr im Fokus der Consumer Electronics Show. Angesagt ist 2016 das Thema Internet of Things - insbesondere was die Bereiche Smart Home, Wearables und Connected Car angeht. Natürlich gibt es daneben aber auch eine Menge neuer SmartphonesSmartphones, TabletsTablets, TVs und PCs zu entdecken. In unserer Bildergalerie zeigen wir Ihnen einige der vielversprechendsten Neuheiten und Gadgets der Fachmesse im US-Spielerparadies. Alles zu Smartphones auf CIO.de Alles zu Tablets auf CIO.de

Für die Automobil-Branche und ihre derzeit dominanten Player gewinnt die CES durch die fortschreitende Digitalisierung zunehmend an Bedeutung. Das zeigte sich bereits in den vergangenen Jahren - inzwischen gehören BMW, Audi, Volkswagen und Mercedes-Benz zu den Stammgästen im Convention Center von Las Vegas. Doch auch US-Hersteller wie General Motors und Ford lassen sich ihr Heimspiel nicht entgehen, während Exoten wie Rinspeed und Faraday Future sowie etliche visionäre Ideen von Automobil-Zulieferern und IT-Riesen in diesem Jahr für das automotive Salz in der CES-Suppe sorgen. In unserer Bildergalerie zeigen wir Ihnen die automotiven Messe-Highlights.

Die Geschichte der Consumer Electronics Show

Die Geschichte der Consumer Electronics Show reicht zurück bis ins Jahr 1967. Die Erstauflage findet in New York statt - allerdings ist die CES damals noch keine eigenständige Messe, sondern ein Ableger der Chicago Music Show. Bei ihrer Premiere zieht die CES 17.500 Besucher und mehr als 100 Aussteller an. Eröffnet wird die Veranstaltung damals vom 2011 verstorbenen Motorola-Gründer Bob Galvin.

Über die Jahre feiern viele bekannte Produkte und Technologien ihre Premiere auf der Consumer Electronics Show, darunter zum Beispiel der Videorekorder (1970), der CD-Player (1981), Commodores legendärer C64 (1982) oder auch die DVD (1996). Ab 1978 findet die CES im Januar in Las Vegas statt - bis 1994 allerdings als Winter-CES. Im Juni eines jeden Jahres wird in diesem Zeitraum zusätzlich eine Sommer-CES in Chicago abgehalten. Letztere verliert allerdings über die Jahre zunehmend an Bedeutung. Das führt letztlich dazu, dass die Messe für Unterhaltungselektronik einmal jährlich in Las Vegas ihr Zuhause findet.

Links zum Artikel

Themen: Smartphones und Tablets

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite