5 Dimensionen für App-Bewertung

Checkliste für das Reduzieren von IT-Kosten

23. Februar 2011
Partner IT Sourcing Advisory bei PwC Deutschland.
Um Geld für Investitionen wie Cloud und SaaS zu gewinnen, erhält eine alte Aufgabe eine ganz neue Bedeutung: das systematische Application Life Cycle Management, meint Jörg Hild, Geschäftsführer von Compass Deutschland.
Jörg Hild ist Geschäftsführer der Compass Deutschland GmbH.
Jörg Hild ist Geschäftsführer der Compass Deutschland GmbH.
Foto: COMPASS Deutschland GmbH

Stand in den Krisenjahren für die IT Kostensenkung im Mittelpunkt, beginnt mit dem Aufschwung wieder eine Investitionsphase. Die IT muss dem Business Wachstumsimpulse geben und bei Bedarf neue Geschäftsmodelle unterstützen. Doch auch jetzt werden ihre Budgets kaum explodieren - sprich: Die Mittel für Investitionen muss sich der CIO zum erheblichen Teil selbst "freischaufeln".

Ein wichtiges Optimierungspotenzial findet er im Applikationsbetrieb. Im gesamten Applikationsbetrieb inklusive der zugehörigen Infrastruktur sind nicht selten 70 bis 80 Prozent der Gesamtkosten gebunden. Aufgrund der Historie - nicht zuletzt infolge oft widersprüchlicher Vorgaben der Fachbereiche - bestehen hier nach wie vor viele Redundanzen, Doppel-Implementierungen und funktionale Lücken sowie ein bunter Mix aus Plattformen, Schnittstellen und Werkzeugen.

Grafik 1: Ziel des CIO sollte es gerade im Aufschwung sein, den Anteil der Innovationen (CHANGE) gegenüber den Be-triebskosten (RUN) zu erhöhen, um das Business besser zu unterstützen.
Grafik 1: Ziel des CIO sollte es gerade im Aufschwung sein, den Anteil der Innovationen (CHANGE) gegenüber den Be-triebskosten (RUN) zu erhöhen, um das Business besser zu unterstützen.
Foto: Compass Management Consulting

Ziel sollte es sein, den Anteil des "RUN" deutlich unter 50 Prozent zu drücken - und die freiwerdenden Mittel in den jetzt dringend benötigten "CHANGE" zu investieren
(siehe Grafik 1).

Quiz Hybrid Cloud

Ansatzpunkte bietet bereits das Anwendungsvolumen. Große Unternehmen betreiben oft 1000 Applikationen und mehr. Eine Reduzierung ist meist sinnvoll und notwendig. Das betrifft zunächst die Verwaltungstools und Office-Applikationen. Deren StandardisierungStandardisierung senkt nicht nur die Komplexität, sondern oft - quasi als Seiteneffekt - auch die Lizenzkosten. Alles zu Standardisierung auf CIO.de

Zur Startseite