Artikel und Nachrichten vorlesen lassen

CIO.de mit neuen Audiofunktionen

06. Oktober 2006
Von Thomas Zeller
Sie haben wieder einmal keine Zeit zum Lesen gehabt. Ein neuer Service der CIO macht Nachrichten hörbar: Mit Hilfe einer neuen Software werden ausgewählte Berichte automatisch vorgelesen. Die neuen Funktionen sind einfach und komfortabel zu bedienen.
Die Vorlesefunktion finden Sie immer im Kopfbereich jedes Artikels.
Die Vorlesefunktion finden Sie immer im Kopfbereich jedes Artikels.

Der Service ist besonders dann praktisch, wenn Sie keine Zeit oder Möglichkeit hatten, Artikel zu lesen, die Sie besonders interessieren - zum Beispiel, weil es im Büro keine ruhige Minute gab, weil man im Auto am Steuer sitzt oder die Lesebrille gerade nicht aufzufinden ist.

Über eine Software der Firma Readspeaker werden ausgewählte Artikel auf CIO.de in Sprache umgewandelt und lassen sich einfach und bequem als Podcast auf den MP3-Player herunterladen oder direkt am PC anhören. Anfangs klingt die automatische Computerstimme vielleicht ein bisschen ungewohnt, aber dieser Eindruck verschwindet sobald Sie sich eingehört haben.

Die Vorlesefunktion finden Sie im Kopfbereich jedes Artikels. Nach dem Klick auf den Link öffnet sich ein Fenster, in dem die News oder der Bericht vorgelesen werden.

Im Audionews-Bereich können Sie sich Ihre Podcasts individuell zusammenstellen.
Im Audionews-Bereich können Sie sich Ihre Podcasts individuell zusammenstellen.

Wer will, kann sich von A bis Z alle Artikel im CIO-Audionews-Bereich vorlesen lassen. Über das Menü lässt sich aber auch eine Vorauswahl aus den von der Homepage bekannten Rubriken treffen: von Markt, KarriereKarriere und Knowledge Center über Healthcare ITHealthcare IT bis CIO-News. Über die Funktionen "hinzufügen" und "löschen" können Sie ihre Rubriken auswählen. Alles zu Healthcare IT auf CIO.de Alles zu Karriere auf CIO.de


Zur Startseite