CIO Auf- und Aussteiger


Windanlagenhersteller

CIO Hedemann wechselt von Senvion zu Enercon

Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Nach der Übernahme des Windanlagenherstellers Senvion durch neue Investoren wechselt Torsten Hedemann zum Wettbewerber Enercon.
Torsten Hedemann ist neuer IT-Leiter bei Enercon in Aurich.
Torsten Hedemann ist neuer IT-Leiter bei Enercon in Aurich.
Foto: Senvion

Torsten HedemannTorsten Hedemann (47) wird im Juni 2016 neuer Global Manager IT beim Windanlagenhersteller Enercon in Aurich. Dort wird er die operative IT-Gesamtverantwortung übernehmen und an Nicole Fritsch-Nehring berichten, stellvertretende Vorstandsvorsitzende für Technik, Personal und IT und Geschäftsführerin der IT-Tochter Enercon IT Service GmbH. Seine Stelle wurde neu geschaffen, zuvor war Nicole Fritsch-Nehring für die IT zuständig. Profil von Torsten Hedemann im CIO-Netzwerk

Wechsel von Senvion

Bis Ende 2015 arbeitete Hedemann als IT-Leiter beim Hamburger Windanlagenhersteller Senvion (bis 2014 REpower Systems SE). Dort gab es gravierende Veränderungen: Nach der Übernahme durch die Beteiligungsgesellschaften Centerbridge Partners und Arpwood Partners im Frühjahr 2014 trat der langjährige CEO Andreas Nauen Ende Dezember 2015 von seinem Amt zurück. Neuer CEO wurde Mitte Dezember 2015 Jürgen Geißinger, zuletzt CEO beim Automobilzulieferer Schaeffler.

IT neu aufgestellt

2011 hatte der damalige CFO von REpower Systems Hedemann angeworben, um die IT neu aufzustellen. Als VP IT gliederte Hedemann die Infrastruktur inklusive Helpdesk an Wipro und Cognizant aus. Auch das SAP-Applikationsmanagement wurde an einen Dienstleister vergeben. Die Sourcing-Strategie sah eine KonsolidierungKonsolidierung und Internationalisierung der IT-Dienstleister vor. Alles zu Konsolidierung auf CIO.de

Zu seinen Aufgaben zählten auch internationale Projekte zur Effizienzsteigerung sowie die IT-eigene Talentförderung.

Von Guder & Partner zu Sanimed

Hedemann studierte Textiltechnik und schloss sein Studium als Diplom-Ingenieur ab. Anschließend startete er seine berufliche Laufbahn als Anwendungsentwickler beim Beratungshaus Guder & Partner, wo er später auch die Geschäftsbereich- und Niederlassungsleitung übernahm.

Nach zehn Jahren wechselte er 2005 als Leiter Information Services zu Sanimed, einer Tochter der Paul Hartmann AG. Der Paul Hartmann Konzern berief ihn in ihr IT Technologie Board.

Hersteller von Windenergieanlagen

2008 wechselte Hedemann als Leiter Information Management für erneuerbare Energien für den nordeuropäischen Raum zu General Electric. Neben der GE Crotonville Management Ausbildung absolvierte er auch die Lean Six Sigma Greenbelt Ausbildung.

Die Enercon GmbH ist ein deutscher Hersteller von Windenergieanlagen. Am Stammsitz in Aurich befindet sich auch das größte Produktionswerk. Rund 13.000 Mitarbeiter erwirtschafteten 2013 einen Umsatz von 4,9 Milliarden Euro.