2,5 Prozent Wachstum der IT-Budgets erwartet

CIOs 2005 unter Zugzwang

17. Januar 2005
Von Ingo Butters
In den vergangenen Jahren haben sich CIOs vor allem um Effizienzsteigerung und Kostenkontrolle gekümmert. 2005 müssen sie nun aktiv zum Unternehmenswachstum beitragen, so das Ergebnis einer Gartner-Studie. Die IT-Verantwortlichen stehen dabei unter starkem Druck - zwei Drittel von ihnen schätzen, dass sie unter verschärfter Beobachtung ihres CEOs stehen.

2005 wird kein einfaches Jahr für CIOs weltweit. Zwar erwarten sie, dass die IT-Budgets um 2,5 Prozent steigen werden – allerdings müssen sie damit auch aktiv zur Steigerung der Umsätze und zum Firmenwachstum insgesamt beitragen, so die Ergebnisse der Gartner-Studie "Delivering IT's Contribution: The 2005 CIO Agenda".

2005 ist der Beitrag der CIOs zum Geschäftswachstum gefragt.
2005 ist der Beitrag der CIOs zum Geschäftswachstum gefragt.

Damit rückt der Fokus der CIOs weg von den Themen interne Effizienz und Kostenkontrolle hin zur aktiven Unterstützung der Geschäftsprozesse. "2005 müssen die CIOs einen Mehrwert fürs Unternehmen schaffen, vom Dienstleister zum Akteur werden", sagt Gartner-Forschungsdirektor Marcus Blosch.

CIOs: Verbesserung des Geschäftsprozesses am wichtigsten

Um dieses Ziel zu erreichen, sollten sich die IT-Verantwortlichen 2005 vor allem darauf konzentrieren, eine sichere, qualitativ hochwertige und kosteneffektive IT in den Unternehmen anzubieten. Das spiegelt sich auf der Prioritätenliste der CIOs für 2005 wieder: Als das wichtigste Unternehmensziel bewerten sie die Verbesserung der Geschäftsprozesse, während die Verbesserung der Sicherheitssysteme auf Platz 1 bei den technologischen Prioritäten steht.

Mittelfristig, also innerhalb der nächsten drei Jahre, erwarten die CIOs, dass sie durch Fokussierung auf die Verbesserung der Geschäftsprozesse und den strategischen Einsatz von Business Intelligence am besten zum Unternehmenserfolg beitragen können. Die Verlagerung der Schwerpunkte resultiert vor allem aus dem wachsenden Druck auf die Unternehmen profitabler zu werden, sich schneller zu entwickeln und zu wachsen.

Dass die Informationssysteme (IS) zur Weiterentwicklung der Geschäftsprozesse beitragen, ist an sich nichts Neues. "Nun geht es aber nicht mehr nur darum, die einzelnen Abläufe innerhalb eines Geschäftsbereichs zu verbessern", sagt Gartner-Analyst Blosch.