Integriertes IT-Management

CIOs dürfen sich auf Dashboard-Lösungen freuen

08. Februar 2005
Von Ingo Butters
Integrierte Analyse-Tools, Dashboards, zur Planung und Überwachung aller Unternehmensprozesse sind für das Management heute unverzichtbar. Allein die IT-Abteilungen konnten auf solche ausgefeilten Lösungen bisher nicht zurückgreifen. Nach Einschätzung von Forrester-Analysten wird sich das in zwei bis drei Jahren ändern. CIOs sollten die Fortschritte hier genau im Auge behalten, um ihre Stellung im Unternehmen nicht zu gefährden.

"Woran arbeitet die IT-Abteilung im Detail? Wie lange dauern die Projekte? Wie hoch sind Ihre laufenden Kosten?" Auf diese Frage des Managements müssen CIOs oft genug mit einem Schulterzucken reagieren. Entsprechende Lösungen , die eine gemeinsame, integrierende Auswertung von Application Portfolio Management (APM)-, Project Portfolio Management (PPM)- und Enterprise Infrastructure Management (EIM)-Tools erlauben, existieren für IT-Abteilungen bisher nicht.

"Die IT ermöglicht Managern und Führungskräften mit Hilfe von Dashboards einen genauen Überblick über alle laufenden und künftigen Prozesse im Unternehmen. Die CIOs selber müssen hier bisher allerdings im Blindflug agieren", so die Forrester-Experten.

IIM-Dashboard für effektivere Steuerung der IT.
IIM-Dashboard für effektivere Steuerung der IT.

In zwei bis drei Jahren soll sich die Situation der CIOs in dem Punkt bessern: Bisher für die IT nicht kompatible Anwendungen für APM, PPM und EIM würden zu einem integrierten IT-Management (IIM) Dashboard verschmelzen. Auch IT-Verantwortliche könnten damit endlich detailliert planen und berichten.

CIOs müssen Ressourcen-Management leisten

"Ohne diese Transparenz fehlen den CIOs die entscheidenden Management-Infomationen, die sie brauchen, um weiterhin Teil der Führungsebene zu sein. Sie riskieren von jemandem ersetzt zu werden, der die Ressourcen managen kann – sei es intern oder extern."

Die Vorteile von IIM sind nach Auffassung der Forrester-Analysten vielfältig:

• Über ein Dashboard können Anforderungen, Prioritäten, Ressourcenverwaltung, Terminpläne und erledigte Aufgaben gemeinsam erfasst und gemanagt werden.

• Anforderungen an die IT werden zentral erfasst und erlauben eine genaue Analyse der Auslastung der IT-Ressourcen.

• Unternehmensweite Ressourcenverwaltung wird möglich.

• Konkurrierende und widersprüchliche Prioritäten für die IT können auf Business-Level analysiert und berichtet werden.

• Auswertungen sind sowohl auf High-Level als auch für einzelne Details möglich.