SaaS, Social Software und Mashups

CIOs neue Lieblinge

23. Februar 2009
Dr. Andreas Schaffry ist freiberuflicher IT-Fachjournalist und von 2006 bis 2015 für die CIO.de-Redaktion tätig. Die inhaltlichen Schwerpunkte seiner Berichterstattung liegen in den Bereichen ERP, Business Intelligence, CRM und SCM mit Schwerpunkt auf SAP und in der Darstellung aktueller IT-Trends wie SaaS, Cloud Computing oder Enterprise Mobility. Er schreibt insbesondere über die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen IT und Business und die damit verbundenen Transformationsprozesse in Unternehmen.
Fachabteilungen bekommen immer mehr Einfluss auf analytische Anwendungen. CIOs erweitern deshalb BI-Plattformen um SaaS-basierte Analyse-Tools sowie Social-Software-Komponenten sowie Mashups.

In Krisenzeiten braucht jeder Geschäftsbereich in einem Unternehmen raschen Zugriff auf Informationen und muss diese umgehend auswerten können. Ein Fünftel der Firmen wird deshalb bis zum Jahr 2010 Analyse-Applikation einsetzen, die als Software as a Service (SaaS) bereitgestellt werden.

Zu diesem Ergebnis kommen die Marktforscher von Gartner in dem Trendbericht "Predicts 2009: Business IntelligenceBusiness Intelligence and Performance ManagementPerformance Management Will Deliver Greater Business Value". Unternehmen geben ihre geschäftskritischen Daten aber nur dann außer Haus, wenn SaaS-Anbieter deren Sicherheit und Vertraulichkeit garantieren können. Alles zu Business Intelligence auf CIO.de Alles zu Performance Management auf CIO.de

Kollaborative Entscheidungsfindung im kommen

Ein weiterer Trend ist das zunehmende Interesse von Mitarbeitern an einer informellen Zusammenarbeit bei Planungsprozessen, wie etwa der Kosten- oder Investitionsplanung. Dabei werden die bisher üblichen Top-down-Prozesse bei der Planung durch eine "kollaborative Entscheidungsfindung" abgelöst. Durch diese Entwicklung entsteht eine neue Produktkategorie, die Funktionen von Social-Software-Anwendungen wie Wikis oder Blogs mit den Funktionalitäten einer Business-Intelligence-Plattform kombiniert und verknüpft.

Zur Startseite