Gehälter und Prämien im Vergleich

CIOs verdienen 138.000 Euro

11. November 2009
Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.
Das Gehalt eines IT-Chefs in einem deutschen Unternehmen schwankt zwischen 60.000 und 300.000 Euro im Jahr. Mit der Firmengröße steigen das Gehalt und die variablen Bezüge.

Um 2,7 Prozent sind die Gehälter der IT-Chefs in deutschen Unternehmen in der letzten Jahreshälfte gestiegen. Bei 97.400 Euro liegt der durchschnittliche Verdienst in dieser Berufsgruppe. Das hat das Hamburger Beratungsunternehmen Personalmarkt in seiner aktuellen Gehaltsstudie für die IT-Wirtschaft herausgefunden.

Variable Gehaltsanteile steigen mit der Unternehmensgröße.
Variable Gehaltsanteile steigen mit der Unternehmensgröße.

Wer den Titel "CIO" trägt, verdient noch einmal gut 40.000 Euro mehr. Das Jahresgehalt eines CIO liegt aktuell bei rund 138.000 Euro. Vor einem halben Jahr waren es durchschnittlich 136.000 Euro.

Den Gehaltsunterschied zwischen IT-Chefs und CIOs führt das Beratungsunternehmen darauf zurück, dass CIOs meist in größeren Unternehmen arbeiten. Dort sei das Gehaltsniveau in der Regel ein anderes als in kleineren Firmen.

Die Gehälter-Spanne ist groß. Während IT-Leiter in internationalen Konzernen bis zu 300.000 Euro Jahresgehalt erreichen können, verdienen andere IT-Verantwortliche nur rund 60.000 Euro jährlich.

Zur Startseite